FAQ - Häufig gestellte Fragen

Ich möchte mich für einen Hochschullehrgang anmelden.

Für Hochschullehrgänge im öffentlich-rechtlichen Bereich (KEIN MASTERABSCHLUSS) ist ab Sommersemester 2018 eine Anmeldung lediglich für Lehrer*innen im aktiven Dienstverhältnis möglich. Hierzu füllen Sie bitte das jeweilige Aufnahmeformular zum jeweiligen Hochschullehrgang aus. Unsere Hochschullehrgänge finden Sie hier: Hochschullehrgänge im Überblick

Sollten Sie sich für einen Hochschullehrgang in Elementarpädagogik interessieren, füllen Sie bitte dieses Aufnahmeformular aus.

Sollten Sie sich für den Hochschullehrgang „Freizeitpädagogik“ interessieren und kein aktives Dienstverhältnis als Lehrer*in vorweisen können, benötigt es nach erfolgreicher Absolvierung eines Aufnahmeverfahrens durch die Studienleitung, eine Inskription mit Vorlage von persönlichen Dokumenten.

Wann kann ich mich zu einem Hochschullehrgang inskribieren?

Die Inskriptionsfrist für das Wintersemester 2019/20 startet am 11. Juli 2019. Lehrer*innen, die das Aufnahmeformular vollständig ausgefüllt und unterschrieben an das Zentrum retourniert haben, benötigen keine persönliche Inskription.

Bewerber*innen von Hochschullehrgängen mit Masterabschluss bzw. alle anderen Bewerber*innen (siehe Anmeldung zum Hochschullehrgang), die an unseren Hochschullehrgängen teilnehmen möchten bzw. dürfen, müssen sich zu individuell vereinbarten Terminen persönlich am Zentrum für Weiterbildung inskribieren. Hierfür ist eine Vorlage von persönlichen Dokumenten unabdingbar.

Ich möchte mich inskribieren – welche Dokumente muss ich hierfür mitnehmen?

Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Matura, evtl. Heiratsurkunde oder Namensänderungsbescheid, evtl. Nachweis akad. Grad

Ich möchte mich vom Hochschullehrgang abmelden.

Für eine Abmeldung füllen Sie bitten dieses Formular (LINK) aus und senden Sie dieses an Opens window for sending emailweiterbildung(at)kphvie.ac.at. Sollten Sie einen Hochschullehrgang mit Masterabschluss besuchen, leiten Sie das unterschriebene Formular an Ihren jeweiligen Programmmanager weiter. Bitte beachten Sie, dass Sie in diesem Fall nur zu den im Vertrag beschriebenen Konditionen einen frühzeitigen Abbruch vornehmen können.

Studienbeiträgen/Verwaltungsbeiträge

Nach dem Hochschülerschaftsgesetz muss jeder Studierende der Bachelorstudien (Erstausbildung und weiteres Lehramtsstudium) und die Teilnehmer*innen an bestimmten Hochschulgängen (über 29 ECTS) den ÖH-Beitrag für jedes Semester zeitgerecht entrichten. Die Bezahlung des Beitrages hat bis spätestens Ende der Nachfrist zu erfolgen. Falls der ÖH-Beitrag nicht fristgerecht bezahlt wird, erfolgt nach dem Hochschulgesetz keine Inskription für das jeweilige Semester.

Bitte achten Sie im eigenen Interesse auf eine pünktliche Einzahlung!

Wann muss der ÖH-Beitrag bezahlt werden?

Nach dem Hochschülerschaftsgesetz muss jeder Studierende der Bachelorstudien (Erstausbildung und weiteres Lehramtsstudium) und die Teilnehmer*innen an bestimmten Hochschulgängen (über 29 ECTS) den ÖH-Beitrag für jedes Semester zeitgerecht entrichten. Die Bezahlung des Beitrages hat bis spätestens Ende der Nachfrist zu erfolgen. Falls der ÖH-Beitrag nicht fristgerecht bezahlt wird, erfolgt nach dem Hochschulgesetz keine Inskription für das jeweilige Semester.

Bitte achten Sie im eigenen Interesse auf eine pünktliche Einzahlung!

Sie haben zu viel an ÖH-Beitrag bezahlt..

Sie können diese Überzahlung innerhalb folgender Fristen zurückerhalten:

Bei Zahlungen für das Wintersemester bis 15.12. bzw. bei Zahlungen für das 
Sommersemester bis 30.6. des jeweiligen Kalenderjahres.

Falls eine Überzahlung vorliegt, füllen Sie den Antrag auf Rücküberweisung aus und übermitteln Sie diesen mit der falschen Einzahlungsbestätigung an Opens window for sending emailevidenz(at)kphvie.ac.at!

Kontrollieren Sie selbst über Ihre Visitenkarte in PH-Online über den 
Link "Studienbeitragsstatus" den Stand der Einzahlungen. Falls dort eine Überzahlung 
angezeigt wird, füllen Sie den Antrag auf Rücküberweisung (Download) aus und übermitteln ihn an die Zentrale Evidenzstelle

Wiederaufnahme eines Studiums

Sie haben sich selbst von einem Studium abgemeldet oder das Studium wurde wegen nicht erfolgter Inskription eines Semesters (z.B. wegen fehlender Bezahlung des ÖH-Beitrages) vorzeitig beendet. In diesen Fällen besteht die Möglichkeit um Wiederaufnahme des Studiums anzusuchen.

Dieses Ansuchen ist unter Angabe der Studiendaten und mit einer Begründung an das betreffende Institut zu richten, dieses leitet das Ansuchen mit einer Stellungnahme an das Rektorat zur Genehmigung weiter.

Das Ansuchen muss spätestens innerhalb der allgemeinen Zulassungsfrist jenes Semesters eingebracht werden, in dem die Wiederzulassung beantragt wird.

Wie kann ich mich beurlauben lassen?

Eine Beurlaubung muss ein Semester im Vorhinein (für das Wintersemester spätestens bis 1. Juni, für das Sommersemester spätestens bis 1. Dezember des Vorjahres) an das Zentrum für Weiterbildung (Opens window for sending emailweiterbildung(at)kphvie.ac.at) oder an den jeweiligen Programmmanager gemeldet werden.

Laut § 58 HG sind folgende Gründe für eine Beurlaubung möglich:

§ 58. (1) Studierende sind auf Antrag für ein oder mehrere Semester wegen
1. Leistung eines Präsenz-, Ausbildungs- oder Zivildienstes oder
2. Erkrankung, die nachweislich am Studienfortschritt hindert, oder
3. Schwangerschaft oder
4. Kinderbetreuungspflichten oder anderen gleichartigen Betreuungspflichten oder
5. Ableistung eines freiwilligen sozialen Jahres bescheidmäßig zu beurlauben.

Weitere Gründe können in der Satzung festgelegt werden.
(2) Die Beurlaubung ist bis längstens zum Beginn des jeweiligen Semesters zu beantragen. Bei unvorhergesehenem und unabwendbarem Eintritt eines gesetzlichen Beurlaubungsgrundes kann die Beurlaubung bis längstens zum Ende der Nachfrist des jeweiligen Semesters beantragt werden.

(3) Die Beurlaubung wirkt für alle Studien der Bildungseinrichtung, an welcher diese beantragt wurde und bei gemeinsam eingerichteten Studien für alle Studien der beteiligten Bildungseinrichtungen. Während der Beurlaubung bleibt die Zulassung zum Studium aufrecht. Die Teilnahme an Lehrveranstaltungen, die Ablegung von Prüfungen sowie die Einreichung und Beurteilung wissenschaftlicher sowie künstlerischer Arbeiten ist unzulässig.

Der ÖH Beitrag ist in der Beurlaubung weiterhin zu bezahlen, um die Zulassung aufrechtzuerhalten.

Wie funktioniert die Verlängerung der PH Card?

Für Studierende von Hochschullehrgängen ab 30 ECTS-AP wird eine PH Card ausgestellt. Die PH Card ist sofort und nur nach Bezahlung der Rechnung in einem Semester zur Verlängerung möglich. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:

a) Jeder Studierende kümmert sich selbstverantwortlich um die Verlängerung seiner Karte. Hierzu soll zuerst die Rechnung des jeweiligen Semesters einbezahlt werden. Danach kann die Karte in Strebersdorf oder in Krems sofort verlängert werden. Die Öffnungszeiten der zentralen Evidenz sind im Vorhinein zu überprüfen. Es gibt Hochschullehrgänge, wo ein Studierende, der in der Nähe wohnt, diese Aufgabe für die gesamte Gruppe übernimmt.

b) Die Studienleiterin/Der Studienleiter sammelt alle PH Cards ein, lässt auf der Anwesenheitsliste die Abgabe unterschreiben! Diese Form der Verlängerung über uns benötigt einen guten Monat.

Wichtig: Bitte beachten Sie das Ablaufdatum Ihrer PH-Card und denken Sie an eine rechtzeitige Verlängerung!

Ich habe mein Passwort auf PH Online vergessen!

Ich möchte eine Weiterleitung von meiner KPH Mail auf meine private Mail-Adresse!

Ich möchte per Mail informiert werden, wenn neue Inhalte auf Moodle gestellt werden – Wie kann ich das einstellen?

  1. Sie gehen bitte auf unsere Moodle-Plattform https://extmoodle.kphvie.at/
  2. Danach wählen Sie den Bereich „Dashboard“ und den jeweiligen Hochschullehrgang aus.
  3. Sie scrollen dann in dem Kurs ein wenig hinunter, bis Sie auf der linken Seite Ihr Profil entdecken.
  4. Bei ihrem Profil befindet sich oberhalb Ihres Fotos ein Zahnrad auf das Sie dann klicken und den Bereich „Eigenes Profil konfigurieren“ auswählen.
  5. In diesem Bereich können Sie dann die einzelnen Kursforen dementsprechend abonnieren.

Ich brauche eine Teilnahmebestätigung einer Lehrveranstaltung – wie gehe ich hier vor?

  1. Besuchen Sie unsere Website unter: http://www.kphvie.ac.at/home.html.
  2. Danach scrollen Sie bitte ganz hinunter und klicken auf PH-online.
  3. Auf dieser Seite https://www.ph-online.ac.at/kphvie/webnav.iniklicken Sie bitte auf das Schlüsselsymbol und geben dort Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort ein.
  4. Danach finden Sie in der linken Rubrik „Studium“ den Bereich „Teilnahmebestätigungen“, wo Sie dann das gewünschte Studium auswählen.
  5. Nun müssen Sie bei der gewünschten LV nur noch auf das „Drucksymbol“ klicken und erhalten somit Ihre Teilnahmebestätigung.

Wie kann ich bereits abgelegte Studien anrechnen lassen?

„Als Kriterien für die Beurteilung der Gleichwertigkeit werden nicht nur Inhalt und Umfang der Studienanforderungen, sondern auch Art und Umfang des Leistungsnachweises sowie allenfalls erworbene Credits heranzuziehen sein. Gleichwertigkeit liegt demnach vor, wenn in allen genannten Bereichen eine annähernde Übereinstimmung besteht.“ (§ 56 HG)

Sollten Sie dementsprechend eine Anrechnung Ihrer akademischen Vorleistungen beantragen wollen, können Sie uns mit diesem Formular (Initiates file downloadLink) Ihren Antrag an Opens window for sending emailweiterbildung(at)kphvie.ac.at übermitteln.

Über diesen entscheidet nach Überprüfung der gesetzlichen Bestimmungen das zuständige Organ der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems. Eine Benachrichtigung über diese Entscheidung kann bis zu zwei Monate in Anspruch nehmen. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmergebühr von etwaigen Anrechnungen unberührt bleibt.

 

Ich möchte beim WAFF eine Förderung beantragen – was brauche ich und an wen soll ich mich wenden?

  1. Sie müssen Ihren Hauptwohnsitz in Wien haben und Arbeitnehmer*in sein.
  2. Wenn dies der Fall ist, dann ist bis zu einer Einkommensgrenze, die Förderung durch den Opens external link in new windowWAFF möglich. Bitte setzen Sie sich direkt mit dem Opens external link in new windowWAFF in Verbindung, damit Ihre Förderwürdigkeit geprüft werden kann.
  3. Wenn seitens des Opens external link in new windowWAFF eine Förderung möglich ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Programmmanager. Dieser kümmert sich um die nötigen Unterlagen seitens der KPH.