Buchtipp: Humble Leadership

© KPH, JG

Eine Buchempfehlung aus unserer Bibliothek: Edgar & Peter Schein – Humble Leadership. The Power of Relationships, Openness and Trust.

Warum wir dieses Buch begonnen haben:

Weil der Name Schein in Kreisen der systemischen Beratung und Organisationsentwicklung zu den ganz großen gehört. Weil die Rolle der Führungskraft gerade in komplexen Umfeldern und ungewissen Zeiten besonderes Augenmerk verdient – und in Bildungseinrichtungen findet Führung noch dazu auf mehreren Ebenen statt (Schulleitung – Lehrer:innen; Lehrer:innen – Schüler:innen).

Warum wir es zu Ende gelesen haben:

Weil Ed und Peter Schein sehr behutsam und mit vielen Beispielen erläutern, dass in komplexen Handlungsfeldern das Wissen zur erfolgreichen Arbeit der Organisation nicht in einer (Führungs-)Person vereint werden kann, sondern sich aus der Vielzahl der Beteiligten speist. Daher ist die Führungskraft nicht mehr dafür verantwortlich, alleinig die richtigen Antworten auf alle Fragen zu haben (und auch von dieser Bürde befreit), sondern dafür, eine Atmosphäre der Offenheit und des Vertrauens zu schaffen, in der alle Mitarbeitenden bereitwillig ihr Wissen zur Verfügung stellen und gute Entscheidungen mitanstoßen. Das impliziert einen offenen Umgang mit Fehlern – möglichst schon zu einem Zeitpunkt, zu dem größere Folgen noch abgewendet werden können (siehe auch den Terminus „Fail Fast“ aus dem agilen Management). Führungsarbeit wird damit entscheidend zu Beziehungsarbeit.

Wem wir es empfehlen:

Allen Führungskräften, aber auch allen Pädagoginnen und Pädagogen, die das Beziehungsgeflecht in ihrer alltäglichen Arbeit einmal hinterfragen wollen (ein Gedankenprojekt für die Sommerferien). Die Originalausgabe ist in sehr verständlichem Englisch verfasst und leichter verfügbar; eine deutsche Übersetzung gibt es vom deutschen Verlag EHP.

Shortcut:

Praxistauglichkeit: * * * *
Lesevergnügen: * * * * *
Aktualität: * * * * *
Komplexität: * * *

Schein Edgar, Schein Peter: Humble Leadership. The Power of Relationships, Openness and Trust. Berrett-Koehler Publishers. 2018.

Johannes Gasser