Veranstaltungsreihe:Queer Migration to Liberation?

Zur Heteronormativität von Migrations- und Grenzregimen

© Bild: Uni Kassel

18:00—20:00 UHR
(ONLINE)


Di, 11.05.21
Dr. Petra Sußner (HU Berlin)
Mit Recht gegen die Verhältnisse –
Zum Potential von Heteronormativität
im Asylrecht

Di, 25.05.21
Prof. Dr. Nikita Dhawan (Uni Giessen)
Queer mobil? Heteronormativität und
Migrationsforschung

Mo, 07.06.21
Prof. Dr. Hella von Unger (LMU München)
Standortgebundenheit der Forschung:
(Wie) lässt sich „Othering“ in der Fluchtund
Migrationsforschung vermeiden?

Di, 22.06.21
Prof. Dr. Marc Thielen (Uni Hannover) &
Prof. Dr. Bettina Kleiner (Uni Frankfurt)
Familie, Verwandtschaft, Haushalt? – Konzeptionelle
Überlegungen zur Analyse von Lebensweisen
queerer Geflüchteter in Deutschland

Di, 06.07.21
Prof. Dr. Paula-Irene Villa Braslavsky (LMU München)
Trans*gender in Culture Wars? Soziologische Überlegungen
zu Fronten, Grenzen und Überschreitungen

Anmeldung unter: verena.hucke(at)uni-kassel.de

 

Zum Flyer der Veranstaltung