------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung vom 07.10.2020

------------------------------------------------------------------------------------------------

Ergänzende Aktualisierung des Mitteilungsblattes 192a

Wie den Medien zu entnehmen ist, steigen gegenwärtig die Infektionszahlen. In Abstimmung mit den Leitungspersonen, der Personalvertretung, der Studierendenvertretung sowie der Studienabteilung der KPH, wird  die im Mitteilungsblatt 192a veröffentlichte Verordnung angepasst. 

Diese Aktualisierung ist ab 12.10.2020 gültig und ergänzt die grundlegenden Vorgaben der Verordnung zu COVID-19 im Mitteilungsblatt der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems Nr. 192a.

Die grundsätzliche neue Regelungen sind:

  • Vorlesungen werden weiterhin ausschließlich über eLearning angeboten (Hinweise zur Umsetzung siehe Moodle-Kurs „KPH Distance Learning“).
  • Seminare und Übungen des 1. Semesters (inkl. STEOP) verbleiben in der bisherigen Regelung 2/3 Präsenz, 1/3 eLearning.
  • Seminare und Übungen ab dem 3. Semester PRIM werden als eLearning (vorrangig im synchronen Modus) angeboten. Dies gilt auch für das Masterstudium und das Bachelorstudium Elementarbildung - Inklusion und Leadership
  • Die Pädagogisch-Praktischen-Studien (PPS) finden - falls möglich - in Präsenz statt.

Weitere Details bzw. Ausnahmen finden Sie im Mitteilungsblatt 192b

Die kommunizierten Sicherheits- und Hygienrichtlinien gelten weiter.

[DOWNLOAD Übersichtsplakat]

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung vom 05.10.2020

------------------------------------------------------------------------------------------------

Maskenpflicht an allen Standorten der KPH Wien/Krems ab 5.10.2020 auch in Lehrveranstaltungen!

Aufgrund der auch bei uns gestiegenen COVID-19 Fälle verordnet das Rektorat in Abstimmung mit dem Krisenstab der KPH Wien/Krems, dass ab Montag, 5.10. an allen Standorten der KPH zusätzlich zu den bestehenden Regelungen bei Präsenzlehrveranstaltungen in der Aus-, Fort- und Weiterbildung das Tragen von Masken (MNS) verpflichtend vorgeschrieben wird.
Lehrende und Studierende dürfen bei Einhaltung des Mindestabstands beim Sprechen die Maske ablegen, wenn dies zur verständlichen Kommunikation erforderlich ist.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung vom 28.09.2020

------------------------------------------------------------------------------------------------

Die KPH hat das Contact-Tracing an allen Standorten eingeführt. Grundlage ist die behördlich vergegebene Richtlinie zum Kontaktpersonenmanagement.

An den Standorten der KPH gilt:

  • Lehrende registrieren sich an den Info-Points
  • Besucher*innen der Standorte registrieren sich an den Info-Points
  • Mitarbeiter*innen der Verwaltung über ihre Arbeitszeitaufzeichnungen
  • Studierende über die Anwesenheit in den Lehrveranstaltungen (verbleiben bei den Lehrenden)
  • Bei Besprechungen bitte auch Anwesenheitslisten führen (Verbleiben beim Einladenden)

Bitte beachten Sie die Maskenpflicht, die Hygienerichtlinien sowie Verhaltensregeln an den Standorten der KPH

Bei Verdachtsfällen (direkt oder K1-Kontakt) ersuchen wir um unmittelbare Meldung an KRIMA(at)kphvie.ac.at mit folgenden Informationen:

  • Ihren Namen (wird von uns anschließend anonymisiert):
  • Status: Studierende/Mitarbeiter*in/Lehrende
  • (Referenz: (Ihre) interne laufende Nummer (wird von der KPH zugewiesen)
  • Datum: Zeitpunkt der Meldung (samt Uhrzeit) bzw. wann Sie erfahren haben, dass Sie K1-Kontakt hatten
  • Status: selbst Verdachtsfall/K1-Kontakt/positive Testung/negative Testung/Quarantäne bzw. in Absonderung
  • Optional Bemerkungen: Fallspezifische Zusatzinformation (eingeleitete Maßnahmen)

Behördliche Vorgangsweise bei SARS-CoV-2 Kontaktpersonen: Kontaktpersonennachverfolgung

Herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung.

Ich verweise hier auch auf unser Mitteilungsblatt 192a mit den Maßnahmen im Studienbetrieb im Wintersemester 2020/21 sowie auf die Vorgaben des BMBWF für den gesicherten Hochschulbetrieb.

Bitte nehmen Sie auch die Novelle des Epidemiegesetzes und des COVID-19_Maßnahmengesetzes zur Kenntnis.

Das Plakat zu den Verhaltensregeln am Campus können Sie gerne hier downloaden.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung vom 11.09.2020, 19:00

------------------------------------------------------------------------------------------------

bezüglich COVID-19 hat die KPH Wien/Krems nun ein Krisenmanagement-Team eingerichtet:

Die Mitglieder sind:

  • Rektor Berger
  • Geschäftsführerin Pistauer-Fischer
  • Vizerektor Weissenbäck
  • Rechtliche Beratung: Mag. Ernstbrunner
  • jeweils Abstimmung mit Betriebsrat und Personalvertretung im Krisenfall
  • sowie Abstimmung mit den Trägern der KPH Wien/Krems

Ich bitte Sie, etwaige Verdachtsfälle umgehend zu melden. Wir müssen das BMBWF auch sofort informieren und entsprechende Vorkehrungen treffen. Die Meldeadresse lautet: KRIMA(at)kphvie.ac.at oder verwenden Sie die Rektoratsadresse (rektorat(at)kphvie.ac.at).
Zweimal wöchentlich sind wir in Abstimmung mit dem bmbwf (Donnerstag und Freitag). Die Ampelfarbe wird jeweils am Freitag per Erlass für die Praxisschulen verordnet. Die Hochschule orientiert sich an unserer eigene Verordnung!

Beachten Sie bitte die jeweils vorgegebenen Regelungen (siehe Mitteilungsblatt) für die Standorte der KPH (inkl. Zugangsmanagement und Hygienebestimmungen)!
Ich danke Ihnen sehr herzlich für die Einhaltung und Ihre Verantwortungsübernahme.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung vom 08.09.2020, 14:00

------------------------------------------------------------------------------------------------

ab 8.9.2020 wird an der KPH Wien/Krems an allen Standorten die Maskenpflicht wieder eingeführt. Dies betrifft die Gänge und Orte, an denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. In den Büros und Seminarräumen ist keine Maskenpflicht vorgesehen. Eine freiwillige Nutzung ist selbstverständlich immer möglich.

Gleichzeitig wird - wie schon kommuniziert - das Contact-Tracing an allen Standorten eingeführt. An den jeweiligen Eingangsbereichen/Info-Points liegt eine Eintragungsliste auf. Ich bitte Sie Namen, Organisation und das Datum sowie die Ankunftsuhrzeit einzutragen. Diese Liste wird monatlich entsorgt und dient nur der gesetzlich vorgegebenen Kontakt-Nachverfolgung im Covid-19 Verdachtsfall.

Als besonderes Service wird an den Standorten Wien-Strebersdorf, Krems-Mitterau sowie Wien-Lacknergasse eine elektronische Möglichkeit der Registrierung angeboten. Mit Ihrer PH-Mitarbeiter*innen-Card können Sie sich kontaktlos Ihre Ankunftszeit bestätigen. Die Daten werden nur im Covid-19-Verdachtsfall durch die PV und dem Rektor (inkl. IT-Service-Mitarbeiter*in) ausgelesen. Nach einem Monat werden die Daten jeweils gelöscht. Falls Sie die Karte vergessen haben, tragen Sie sich bitte in die Liste ein.

Ein auschecken aus dem System bzw. ein Austragen aus der Liste ist nicht notwenig und vorgesehen.

Diese Regelung wurde in Abstimmung mit der Personalvertretung der Lehrenden festgelegt. Die Mitarbeiter*innen der Verwaltung haben ein anderes Nachweis-System. Die Studierenden werden über die Präsenzlisten in den Lehrveranstaltungen erfasst. Alle Besucher*innen der Standorte der KPH werden ebenso auf diesen Listen erfasst.

Ich bitte um Ihre Mitwirkung. Wir hoffen dadurch, keine COVID-Fälle an die KPH zu bekommen bzw. schnell die Betroffenen zu identifizieren.

Bitte beachten Sie auch die Verordnung des Rektorats zu den COVID-19 Maßnahmen im Wintersemester 2020/21. Diese ist auch im Mitteilungsblatt der KPH Wien/Krems abzurufen und wurden am 4.9. geändert.

https://www.kphvie.ac.at/fileadmin/Mitteilungsblatt/KPH-2020_MB_192a_Wintersemester_unter_Covid19_Bedingungen_Neuverlautbarung.pdf

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung vom 04.09.2020, 20:00

------------------------------------------------------------------------------------------------

Da heute das neue Ampelsystem eingeführt wurde, haben wir auch unsere COVID-19 Sicherheitsvorgaben für das Wintersemester 20/21 leicht angepasst.

Die zentrale Änderung betrifft das Zugangsmanagement und das damit verbundene Contact-Tracing.
In den Eingangsbereichen der Standorte Wien-Strebersdorf und Krems-Mitterau werden Lesestationen für "PH-Mitarbeiterkarten" aufgestellt. Falls Sie die Karte vergessen haben bzw. noch keine Karte besitzen, bitten wir Sie sich in die dort befindliche Liste einzutragen. An allen anderen Standorten werden nur Listen geführt. Mitarbeiter*innen der Verwaltung sind von dieser Maßnahme ausgenommen. Studierende werden in den Lehrveranstaltungen erfasst.

Die gesammelten Daten werden in Abstimmung mit der Personalvertretung nach einem Monat gelöscht und nur im konkreten COVID-Verdachtsfall ausgelesen.

Die Einführung einer Maskenpflicht behalten wir uns noch vor.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung vom 12.08.2020, 23:00

------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Rektorat der KPH Wien/Krems verordnet somit ein Maßnahmenpaket für das Wintersemester 2020/21. Wir bitten Sie, sich für die Lehrveranstaltungen entsprechend vorzubereiten und die Begleitangebote des Zentrums für Digitalisierung, der IT und der Fortbildung/Weiterbildung anzunehmen.

Kernpunkte der Maßnahmen sind:

  • Vorlesungen werden ausschließlich über eLearning angeboten (Hinweise zur Umsetzung siehe Moodle-Kurs „KPH Distance Learning").
  • Seminare werden im Regelfall zu 2/3 in Präsenz und zu 1/3 als eLearning (vorrangig im synchronen Modus) angeboten.
  • Übungen werden – je nach Bereich/Inhalt – bis max. zu 1/3 als eLearning (vorrangig im synchronen Modus) angeboten.

Wir starten entsprechend der Vorgaben der Bundesregierung mit einem Mix aus dem Ampelsystem „gelb-orange" und wechseln bei Lock Down auf „rot".

Gleichzeitig werden aufgrund der Raumsituation an unseren Standorten die Gruppengrößen verkleinert. Somit startet Krems mit 6 Übungsgruppen und Wien mit 12. Die Einteilung erfolgt durch die Studienkoordination in Absprache mit der Studienabteilung. Die Einhaltung des Stundenplans - der in der Folge übermittelt wird - ist Voraussetzung!

Ich bitte Sie, in dieser schwierigen Zeit, um Einhaltung der Vorgaben. Die Arbeit an den Standorten in den jeweiligen Büros wird möglich sein. Die Vereinbarung zur Vertrauensarbeitszeit und die Präsenzregeln bleiben bestehen. Eine neue Covid19-konforme Regelung der Büronutzung wird dzt erarbeitet.

Covid19-Risikopersonen ersuche ich um Übermittlung einer ärztlichen Bestätigung an die jeweilige personalführende Organisationeinheit, wenn eine Präsenzlehre (Seminare/Übungen) an den Standorten nicht zumutbar ist.

Bitte beachten Sie weiterhin die Hygiene- und Abstandsregeln. Eine Einführung der Maskenpflicht auf Zuwegen zu den Seminarräumen behalten wir uns noch vor und könnte entsprechend der Entwicklungen wieder eingeführt werden. Das Maskentragen erfolgt derzeit auf freiwilliger Basis, außer bei größeren Ansammlungen von Personen (entsprechend der Vorgaben der Bundesregierung). Wir setzen auf Ihre Eigenverantwortung!

Ich danke Ihnen für Ihr Engagement und bin mir bewusst, dass auch die Vorbereitung für Ihre Lehre durch die geänderten Vorgaben eine Herausforderung darstellen kann.

Ich danke auch dem Vorbereitungsteam dieses Maßnahmenpakets für die intensive Arbeit und Abwägung der Machbarkeit (insb. der Studienabteilung und den IL*innen). Ich danke der Personalvertretung für die Beteiligung an der Erarbeitung und ich danke schon jetzt der Verwaltung für die zusätzlichen belastenden Arbeiten durch notwendige Sicherheitsmaßnahmen.

Gemeinsam schaffen wir es, dass unsere Studierenden eine bestmögliche Ausbildung bekommen und auch die Fortbildungsangebote entsprechend umgesetzt werden können. #WirSchaffenDas #Hochschule-mit-Haltung​

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung vom 14.6.2020, 18:00 - Ergänzung

------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Aufgrund der COVID 19 Situation setzt das Rektorat den öffentlichen Charakter von Berufungsverfahren – sofern diese in Präsenz durchgeführt werden – bis auf Weiteres aus.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung vom 3.6.2020, 18:00 - Gültig ab 8.6.2020

------------------------------------------------------------------------------------------------


Aufgrund der erfreulichen Entwicklung beim Rückgang von SARS-CoV-2-Infektionen und der Rücknahme von einigen Maßnahmen der Bundesregierung gibt die KPH Wien/Krems an ihren Standorten folgende Anpassungen bekannt:

  • Die Maskenpflicht (MNS) am Gelände der KPH Wien/Krems wird grundsätzlich beendet. Ausnahmen sind große Ansammlungen von Menschen, bei denen die Abstandsregel nicht eingehalten werden kann. Freiwillig kann der MNS weiterhin verwendet werden.

  • Die Öffnungszeiten an allen Standorten werden angepasst. NEU: Montag – Freitag vom 7:30 – 19:00 Uhr.

  • Die Bibliothek ist ab nun Montag – Freitag von 9:00 – 14:00 Uhr geöffnet.

  • Die Büros der Professor*innen sind ab jetzt in den Öffnungszeiten der Hochschule nutzbar.

  • Besprechungen können wieder unter Einhaltung der Abstandsregeln durchgeführt werden.


Die Änderungen treten ab 8. Juni in Kraft.


Bestehen bleiben:

  • die Maßnahmen zur Handhygiene und die Abstandsregeln

  • die Regelungen bzgl. der Kontaktnahme mit den Instituten (bevorzugt Mail/Telefon)

  • alle Lehrveranstaltungen im Distance-Learning-Modus im SoSe 2020 (bis 30.6.)

  • alle Regelungen zu Prüfungen

  • alle Regelungen zum Home-Office im Rahmen der Vertrauensarbeitszeit für Professor*innen


Wir danken Ihnen sehr herzlich für die bisherige Einhaltung der Vorgaben und Ihr diszipliniertes Verhalten in dieser schwierigen Situation.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung vom 2.5.2020, 12:00 - Gültig ab 15.5.2020

------------------------------------------------------------------------------------------------

Ab 1.5.2020 hat die Regierung die Ausgehbeschränkungen aufgehoben. Gemäß den Vorgaben des BMBWF, dass ab Anfang Mai der Hochschulbetrieb wieder (stufenweise) hochgefahren werden soll, gelten daher ab Montag, 11.05.2020 folgende Regelungen:

 

  • Die Standorte der KPH sind von Montag bis Donnerstag von 08:00 – 14:00 Uhr und am Freitag von 08:00 – 12:00 Uhr geöffnet. Nach diesem Zeitpunkt kann man die Häuser nicht mehr betreten, aber dennoch später verlassen. Eine Anpassung dieser Zeiten kann aber notwendig werden.
  • Beim Betreten der KPH und an öffentlichen Flächen innerhalb der KPH ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Wir ersuchen alle den eigenen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen und entsprechend zu verwenden. Die bereits oftmals kommunizierten Abstands- und Hygienebestimmungen sind strikt einzuhalten.
  • Bedingter persönlicher Parteienverkehr wird möglich sein. Grundsätzlich soll weiterhin alles per Mail oder telefonisch abgehandelt werden. Die einzelnen Organisationseinheiten werden aber vor Ort ansprechbar sein.
  • Für unsere Bibliotheksstandorte in Strebersdorf und Krems gilt ab 11.5. ein eingeschränkter Entlehnbetrieb. Die Öffnungszeiten sind von 10:00 – 14.00 Uhr (Freitag nur bis 12:00 Uhr). Der Lesesaal bleibt gemäß den gesetzlichen Bestimmungen bis auf Weiteres geschlossen. Die Entlehnungen wurden bereits bis 3.6.2020 verlängert. Nutzen Sie bitte nach Möglichkeit weiterhin Online-Medien.
  • Die Lehre wird bis 30.06.2020 weiterhin in Distance Learning durchgeführt. Für Prüfungen gibt es gesonderte Regelungen. Sollten Sie für die Umsetzung der Lehre oder des Lernens notwendige Arbeiten an den Standorten der KPH durchführen müssen, wie z.B. kopieren, scannen, usw. so können Sie die Infrastruktur am jeweiligen Campus nutzen.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien weiterhin alles Gute und hoffen bald wieder in einen normalen Arbeitsmodus zu kommen.

 

Hygienehandbuch zu COVID-19

Empfehlungen des BMBWF zum Schutz vor einerCOVID-19-Ansteckung in Universitäten und Hochschulen

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung vom 8.4.2020, 12:00

------------------------------------------------------------------------------------------------

Kein Präsenzlehrbetrieb im SoSe 2020 – Präsenzprüfungen können unter Einhaltung der Hygienevorschriften ab Mai stattfinden.

Aufgrund der Vorgaben des BMBWF wird der allgemeine Lehrbetrieb der KPH Wien/Krems wie auch die Fort- und Weiterbildungslehrgänge bis Ende Juni weiterhin im Wege des distance learning erfolgen. Auch sonstige Veranstaltungen bzw. Präsenz-Konferenzen finden bis Sommer nicht statt.

Soweit möglich werden Prüfungen im Technologie gestützten Wege stattfinden bzw. entsprechend etabliert werden. Für nicht digital bzw. „in distance“ gestaltbare Prüfungsformate können Vor-Ort Prüfungen abgehalten werden, wenn die entsprechenden Auflagen eingehalten werden (das betrifft v.a. Hygiene, Abstand, Personenzahlbegrenzung, Mund- und Nasenschutz).

Wir planen den Zugang zu unseren „Häusern“ insbesondere zur Bibliothek sobald wie möglich zu öffnen, jedoch nicht vor Anfang Mai.

Damit ist verbunden, dass wir stufenweise die „Home-Office-Vorgaben“ wieder beenden.

In jedem Fall gelten auch im Universitäts- und Hochschulbereich weiterhin die notwendigen Verhaltensregeln (Abstandhalten, Begrenzungen der Personenzahl, Mund- und Nasenschutz, etc.).

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung vom 1.4.2020, 12:00

------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Bundesregierung hat die Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona Virus einerseits verschärft und andererseits verlängert. Das bedeutet für uns als KPH Wien/Krems, dass unsere Regelungen vorerst bis 30.4.2020 aufrecht bleiben. Die Standorte der KPH sind weiterhin geschlossen und die Lehrenden sowie ein Großteil der Verwaltung arbeiten im Home Office. Das Betreten der Häuser ist für Lehrende und Studierende nur  im Ausnahmefall zwischen 9:00 - 12:00 Uhr möglich (Ein Anruf vorweg ist ratsam). Die Lehre bleibt weiterhin im Distance Learning Modus. Präsenzveranstaltungen der Aus-, Fort- und Weiterbildung werden abgesagt, verschoben oder via Lernplattformen abgewickelt.

#wirhaltendurch

Weiterführende LINKS zur Coronakrise:

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung vom 22.3.2020, 12:00

------------------------------------------------------------------------------------------------

Durch die Maßnahmen der Bundesregierung und dank der Unterstützung der Bevölkerung ist es gelungen, die sozialen Kontakte in unserem Land deutlich zu reduzieren. Damit tut die österreichische Bevölkerung das Bestmögliche, um die Ausbreitung des Covid-19 zu verlangsamen. Damit dies auch weiterhin funktioniert, hat die Bundesregierung die Maßnahmen bis Ostermontag, den 13.4.2020, verlängert.

Die bisher gesetzten Maßnahmen der KPH Wien/Krems bleiben vorerst bis 13.4. 2020 aufrecht. 


Wir dürfen nochmals darauf hinweisen, dass auch alle Mitarbeiter*innen der Verwaltung in Homeoffice arbeiten. Es ist nur ein Journaldienst vor Ort. Bitte um Kontaktaufnahme per Mail bzw. per Telefon.


Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien weiterhin alles Gute, vor allem Gesundheit.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung vom 14.3.2020, 9:00

------------------------------------------------------------------------------------------------

STANDORTE der KPH ab 18.3.2020 für Lehrende, Studierende, Gäste und Besucher*innen grundsätzlich geschlossen

Die Bundesregierung hat am 13.3. zum Schutz der Gesundheit beschlossen, den Dienstbetrieb auch in den Büroräumlichkeiten an den Pädagogischen Hochschulen so weit wie möglich einzuschränken. Daher haben wir schon in den letzten Tagen unseren Dienstbetrieb geordnet auf die Maßnahmen der Bundesregierung vorbereitet.

 

Infolge der insgesamt verschärften Vorsorgemaßnahmen der Bundesregierung bezüglich COVID19 hat das Rektorat der KPH Wien/Krems folgende geänderte Maßnahmen beschlossen, die ab Mittwoch, 18.3.2020 gelten:

 

  • Alle Lehrenden der Hochschule wurden angehalten, ihre Dienstaufgaben zu Hause (Home-Office) zu erbringen. Kontaktnahme mit den Lehrenden nur auf elektronischem Wege
  • Sämtliche Präsenzkontakte (z.B. Arbeitsbesprechungen, Prüfungen, Sitzungen etc.) sind, wo möglich, mit technischen Hilfsmitteln durchzuführen oder sonst zu verschieben. Die Bundesregierung empfiehlt auch die Reduktion der Sozialkontakte.
  • Die Standorte der Hochschule sind geschlossen. Der Studienbetrieb ist bis auf Weiteres auf Home-Learning umgestellt worden; sämtliche bisher geltende Ausnahmeregelungen (Bibliothek, Parteienverkehr) werden ab Mittwoch, 18.3.2020 ausgesetzt. Der Kontakt mit Lehrenden und der Verwaltung erfolgt dann ausschließlich über Kommunikationstechnologien.

 

Die Hochschulleitung unterstützt die Lehrenden bei der Umsetzung des Distance-Learnings. Wir sind bemüht den Studierenden einen guten Support in ihren Lernprozessen zu geben.

Wir danken Ihnen für Ihre Disziplin, für Ihre Geduld und auch für Ihr Verständnis in diesen schwierigen Zeiten!

Wir wünschen uns allen, dass wir gesund bleiben und dass die Krise bald Geschichte ist!

Das Rektorat der KPH Wien/Krems

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung vom 10.3.2020, 19:30

------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Bundesregierung und im Speziellen das BMBWF haben am 10.3.2020 systemisch präventiv wirkende Maßnahmen für den Studienbetrieb an Universitäten und Hochschulen festgelegt um der weiteren Verbreitung der COVID19 (SARS Cov-2) Infektion begegnen zu können.

 

Folgende Maßnahmen gelten ab 11. März 2020 an allen Standorten der KPH Wien/Krems:

 

  • Kein Präsenzlehrbetrieb in der Aus-, und Weiterbildung von 11. März  bis 3. April 2020
  • Umstellung auf „home-learning“ (insb. digital gestützte Lehr-/Lernformen) Weitere Informationen folgen in Kürze
  • Prüfungstermine, welche die Anwesenheit von Studierenden erfordern, werden abgesagt und zu einem späteren Termin nachgeholt. Weitere Informationen folgen in Kürze.
  • Absage von Veranstaltungen in der Fortbildung
  • Absage der Info-Tage am 11. und 12. März
  • Die Praxisschulen bleiben geöffnet, solang keine behördlichen Schulschließungen angeordnet werden.
  • Die Gebäude bleiben für Lehrende und Mitarbeiter*innen geöffnet. Es ist kein Parteienverkehr vorgesehen.


Es ist oberstes Ziel der KPH Wien/Krems, Rahmenbedingungen zur Studierbarkeit aufrecht zu erhalten, sodass Studierenden trotz der außergewöhnlichen Situation keine Nachteile im Studium erwachsen. Die Umstellung der Lehre auf „home learning“ zielt darauf ab, durch Verminderung der Kontaktmöglichkeiten die Ansteckungsgefahr zu reduzieren. Eine Information, ab wann der Lehrbetrieb wieder auf Präsenz umgestellt wird, erfolgt zeitgerecht.


Über eine Änderung der aktuellen Situation informieren wir die Studierenden und Lehrenden direkt per E-Mail. Bitte rufen Sie regelmäßig Ihren E-Mail Account ab.

 
Allgemeine Informationen finden Sie u.a. unter:
https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus.html oder
https://www.bmbwf.gv.at/Ministerium/Informationspflicht/corona.html

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

COVID19 Information in English