Intensive Besuchswochen an der KPH Wien/Krems

Im Rahmen unserer Erasmus Verträge mit europäischen Hochschulen (KA103) und außereuropäischen Hochschulen (KA107) erfolgen zur Zeit zahlreiche Besuche von Lehrenden der Partneruniversitäten an der KPH Wien/Krems.

So besuchten uns letzte Woche 2 Professorinnen der National Pedagogical University Almaty / Kazakhstan. Im Rahmen von intensiven Gesprächen mit MitarbeiterInnen des Int. Büros wurde eine mögliche vertiefende Zusammenarbeit besprochen. Die Kolleginnen zeigten dabei großes Interesse am Primarstufen-Curriculum der KPH, speziell an der Vernetzung der Pädag. Praktischen Studien.

Diese Woche besuchen uns der Rektor sowie 3 Professorinnen der Universität Vlora / Albanien. Bei einem Gespräch mit Rektor Berger wurden jene Bereiche definiert, in denen die weitere Zusammenarbeit intensiviert werden soll. Speziell geht es auch hier um eine Beratung / Begleitung in der Weiterentwicklung des Curriculums der Uni Vlora für Primarstufe, ebenso die Implementierung inklusiver Settings sowohl in Lehre, Forschung als auch in der Praxis. Gespräche mit VertreterInnen diverser Fachgruppen ermöglichten persönliche Kontakte. Ebenso konnte das ZIS 21 von Direktor Peter Schwarzmann und eine benachbarte Volksschule mit I-Klassen besucht werden, um hier vor Ort Eindrücke über sonder- & integrativpädagogische Ansätze in Praxis und Lehrer zu bekommen.

Gleichzeitig konnten wir auch 4 KollegInnen der PH Zürich begrüßen. Bei Besuchen in Krems (Dienstag) und Strebersdorf (Mittwoch/Donnerstag) wurden speziell in den Fachbereichen NAWI (Prof. Nader, Prof. Nosko) und SOKU (Prof. Schmidt-Hönig), sowie im Bereich Religion/Ethik mit DDr. Oskar Dangl mögliche gemeinsame Projekte erarbeitet. Hier soll die kollegiale Zusammenarbeit in den nächsten Jahren sowohl in Lehre als auch Forschung intensiviert werden.