Themenveranstaltung „Neue Medien und Lerntechnologien im Unterricht: kennenlernen - ausprobieren - sich informieren“ zum ersten Mal in Wien

Über 250 Interessierte nutzten die Mischung aus Information, Kurzvorträgen und Workshops, um sich Anregungen zu den Themen Digitale Kompetenz sowie Schule 4.0 für die eigene Praxis und Professionalisierung zu holen.

Die Fortbildungsveranstaltung fand heuer bereits zum vierten Mal in Folge statt, zum ersten Mal begrüßte Institutsleiterin Heidemarie Svehla Ehrengäste und engagierte Lehrkräfte in Wien. Direktorin Edith Hülber bot mit ihrer Vorzeigeschule, der Neuen Mittelschule mit Schwerpunkt Informatik und Junior High School Konstanziagasse, den idealen Veranstaltungsort.

Mag. Jürgen Czernohorszky, Amtsf. Stadtrat für Bildung, Integration, Jugend und Personal, und Mag. Heinrich Himmer (Amtsf. Präsident des Wiener Stadtschulrates) sowie Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy bekräftigten in Ihren Grußworten die Bedeutung einer digital inklusiven Bildung.

AL Mag. Martin Bauer, MSc sprach seitens des BMB über den digitalen Mehrwert der Schule 4.0 und die Umsetzungsstrategie für Österreich. Mag.a Dr.in Sonja Gabriel, MA MA von der KPH Wien/Krems ging in ihrem Kurzvortrag auf Digital Game-Based Learning als immersives und interaktives Lernsetting ein.

Das Bildungsministerium (BMB) hat mit der Strategie „Schule 4.0 – jetzt wird’s digital“ ein Ziel definiert: Alle Schülerinnen und Schüler sollen digitale Kompetenzen erwerben und lernen, sich kritisch mit digitalen Inhalten auseinanderzusetzen.

Die Pädagoginnen und Pädagogen der Primar- und Sekundarstufen aller Schularten nutzten die Möglichkeit, um sich einerseits zu informieren sowie um sich andererseits Anregungen und Ideen für den pädagogisch und didaktisch sinnvollen Einsatz dieser neuen Technologien im Unterricht zu holen.

Helene Swaton stand für alle Fragen zu eEducation Austria zur Verfügung, Mag. (FH) Stefan Schmid, BEd und Mag.a Dr.in Marlene Miglbauer, MA von der Virtuellen Pädagogischen Hochschule informierten über online verfügbare Angebote zur Fortbildung in diesem Bereich.

Hervorragende Referentinnen und Referenten gaben in über 25 Workshops vielfältige Anregungen, wie die neuen/digitalen Medien gewinnbringend im Unterricht genutzt werden können und boten somit eine breite Palette an Möglichkeiten, wie der Brückenschlag von der Theorie zur Praxis gelingen kann.

Im Infobereich konnte man sich über Neuerungen unsere Kooperationspartner projektor.at und Promethean informieren und Schulungen für interaktive Produkte für Einsteiger/innen und Fortgeschrittene ermöglichten das Erproben der Einsatzmöglichkeiten des ActivBoards.

Außerdem standen für Fragen zur Verfügung:

Europabüro des Stadtschulrates Wien
ZAG Englisch
eEducation Austria
Virtuelle PH
Amlogy
Connected Kids
DaVinciLab
Playmit
WaltzingAtoms

Eine Nachlese wird an die Teilnehmenden per E-Mail über PH-Online ergehen und im Homepagebereich des Instituts Fortbildung verfügbar sein.

AVISO: Eine Fortsetzung findet die Themenveranstaltung im Sommersemester (25. April 2018) am Campus Krems-Mitterau der KPH Wien/Krems.

 

Infos zu unseren Kooperationspartnern finden Sie unter:

http://projektor.at/ Projektor.at Präsentationstechnik GmbH

https://www.prometheanworld.com/de/ Promethean Interaktive Lernlösungen für Schulen

Zur Information finden Sie hier: Programm der Veranstaltung, Workshopübersicht

 

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte:
Michaela Liebhart-Gundacker (Veranstaltungsleitung) michaela.liebhart(at)kphvie.ac.at