Phänomenal digital

Medienkompetenz kindgerecht vermitteln

Mit dem Start des Wintersemesters 2019/20 ging auch der Hochschullehrgang „Lernen 4.0 Digital kompetent in der Sekundarstufe I“ in die zweite Runde. Während Lehrgangsleiterin HS-Prof. Sonja Gabriel 17 engagierte Teilnehmer*innen am Kursort Wien-Strebersdorf willkommen hieß, läutete Studienleiterin Michaela Liebhart-Gundacker, MSc, den Lehrgang am Standort Krems ein.

 

Das Absolvieren der bevorstehenden zwei Semester ermöglicht den Pädagog*innen aus NMS, AHS und PTS sowohl den Ausbau der eigenen Medienkompetenz als auch den Erwerb jener Qualifikationen, die als Voraussetzung gelten, Kinder und Jugendliche beim Erwerb digitaler und informatischer Kompetenzen, Medienkompetenzen sowie politischer Kompetenzen fachgerecht zu unterstützen.

 

Dementsprechend intensiv werden sich die Teilnehmer*innen mit digitalen Medien für das Lehren und Lernen beschäftigen und mit unterschiedlichen Tools u.a. im Learning and Teaching Center 4.0 am Campus Wien-Strebersdorf arbeiten. Der eigene Kompetenzzuwachs wird über ein ePortfolio reflektiert und dokumentiert.

 

Als Eintrittskarte in die Welt dieses innovativen Hochschullehrgangs fungiert ein aktives Dienstverhältnis als Lehrer*in. Genauere Details finden Interessierte und jene, die es noch werden wollen, im Bereich der Hochschullehrgänge im Zentrum für Weiterbildung.