Besuch des Rektors der Islamischen Universität Rotterdam an der KPH Wien/Krems.

Interreligiöse Kooperation auf verschiedenen Ebenen geplant

Besuch des Rektors der Islamischen Universität Rotterdam Prof. Dr. Ahmet Akgündüz an der KPH Wien/Krems.

Am Donnerstag, 6.4. wurde eine Kooperation der KPH mit der Islamischen Universität Rotterdam unterschrieben und am 7.4. gab es am Stephansplatz eine interessante Begegnung unter Beisein vom Präsidenten der IGGÖ Ibrahim Olgun und dem Vertreter der IKG Avi Blumenfeld, der nunmehr an der KPH die Agenden der Jüdischen Religion vertritt. Rektor Berger, Vizerektor Weissenbäck und Institutsleiterin Shakir führten mit den Gästen einen interessanten Diskurs zu Fragen der Interreligiösen Begegnung. Eine intensive Zusammenarbeit kündigt sich an.