"Abends um Acht" - Einladung zum gemeinsamen Innehalten in interreligiöser Verbundenheit

Bild: KPH

Eine gemeinsame Initiative der Konfessionen und Religionen

In einer gemeinsamen Initiative laden alle an der KPH Wien/Krems vertretenen Konfessionen und Religionen dazu ein, um jeweils 20.00 Uhr ("Abends um Acht") innezuhalten, um angesichts der Corona-Krise ein Zeichen der Hoffnung in interkonfessioneller und interreligiöser Verbundheit zu setzen.

Diese in der Vielfalt dankbar erlebte Verbundenheit kann in einer herausfordernden Zeit stärkende Quelle von Mut und Zuversicht sein.

 

Wie geht das?

  • Jede Religion hat auf der Seite ihres Instituts einen eigenen Bereich "Abends um Acht" eingerichtet.
  • Jede Religion füllt diesen Raum auf ihre je eigene Art: Texte, Gedanken, Gebete, Fotos, Videos, Lieder,... die stärken, trösten, Orientierung geben, Freude und Dankbarkeit ausdrücken, werden hier geteilt.
  • Sie richten sich zunächst an Menschen der eigenen Konfession oder Religion, laden aber alle, die auf der Suche nach Begegnung und Stärkung sind, ein, vorbeizukommen und durch Begegnung mit dem spirituellen Schatz anderer Religionen zu lernen und vielleicht Stärkung zu erfahren.

 

Interessiert? 

Diese Links führen Sie zu den Begegnungsräumen der jeweiligen Religionen: