20.11. | Neue Medien und Lerntechnologien im Unterricht

kennenlernen – ausprobieren – sich informieren

LV-Nr. 8371.000.000

Mittwoch, 20.11.2019, 13:30 – 18:00 Uhr

Neue Mittelschule mit Schwerpunkt Informatik und Junior High School
Konstanziagasse 50, 1220 Wien

Mit dem „digitalen Masterplan“ für Schulen hat das BMBWF die Bedeutung der digitalen Bildung unterstrichen. Digitale Medien in Schule und Unterricht zu thematisieren, dient der Erreichung eines klar definierten Ziels. Schülerinnen und Schüler soll die Fähigkeit vermittelt werden, digital kompetent und reflektiert in der eigenen Lebens- und Arbeitswelt zu agieren.

Im Fokus der Veranstaltungsreihe stehen auch heuer wieder die neuen Entwicklungen rund um digitale (Grund-)Bildung und Einsatzmöglichkeiten digitaler/neuer Medien im Unterricht der Primar- sowie Sekundarstufe. Diesbezüglich wird auch der inklusive Ansatz nicht außer Acht gelassen. Einführung und Umsetzung des Lehrplans zur VÜ „Digitale Grundbildung in der Sek I“ werden dabei ebenso zum Thema wie Medienbildung und Umsatzmöglichkeiten von "Computational Thinking". Zu den Schwerpunkten zählen u.a. die „Denken lernen, Probleme lösen“-Projekte des BMBWF in der Primar- und Sekundarstufe.

Die bewährte Kombination aus informativen Elementen, Vorträgen und Workshops bietet allen Interessierten die Möglichkeit des Kennenlernens und Ausprobierens sowie des Erfahrungsaustausches und des Sammelns von Anregungen.

PROGRAMM:

Ab 13:30 Uhr: Eintreffen/Registrierung
Informationsmöglichkeit bei Infoständen und Präsentationen zu den Themen rund um „Schule 4.0“, digitale/neue Medien, digitale Bildung, Anmeldung zu den Workshops
14:00 Uhr: Begrüßung ILin Dipl.-Päd.in Heidemarie Svehla
14:15 Uhr: Keynote „Strategien und Maßnahmen für digitale Bildung in Österreich“, (AL Mag. Martin Bauer, MSc, BMBWF), Kurzvortrag
15:00 Uhr:  Organisatorisches, Pause
15:30 – 18:00 Uhr: Workshop-Einheiten

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

Unsere Kooperationspartner: