Alltagsheld*innen im Gespräch

Sonja Gabriel trifft BM Rauskala beim Tag der offenen Tür im BMBWF

Unter dem Motto „Altagsheld*innen“ konnten am 26. Oktober 2019 im Rahmen des Tages der offenen Tür im BMBWF Innovationen aus Bildung, Wissenschaft und Forschung bestaunt und damit die vielfältigen Aufgaben des Ministeriums sowie diverser österreichischer Forschungseinrichtungen in Erfahrung gebracht werden.

Wenn das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung am Nationalfeiertag zum Tag der offenen Tür einlädt, um zukunftsweisende Forschungsprojekte ins Rampenlicht zu stellen, gewährt auch die KPH Wien/Krems Einblicke in ihre innovative Arbeitswelt. Inmitten von rund 3400 Forschungsinteressierten und knapp 30 Stationen gab auch Sonja Gabriel Auskünfte zu aktuellen Bildungs-, Wissenschafts- und Forschungsfragen und begeisterte Bundesministerin Iris Rauskala mit den u.a. im LTC 4.0 am Campus Strebersdorf eingesetzten BeeBots und deren vielfältigen didaktischen Möglichkeiten.

Als Kooperationspartner des Da Vinci Lab stellte die KPH Wien/Krems am Stand „YouthHackathon. Mit Coding & Apps die Welt verbessern“ aber nicht nur Tools und Programme zum Computational Thinking von der Elementar- bis zur Sekundarstufe vor, die kleinen Bienenroboter durften vor Ort auch getestet werden. Die Freude der jungen Gäste war ebenso groß wie der Andrang diesbezüglich.