Incomings Austria Strebersdorf - die erste Exkursion

© KPH, KC

Am Vormittag des 30. September fand im Rahmen der Lehrveranstaltung «INCOMINGS AUSTRIA» die erste Exkursion statt.

 

 

 

Zunächst ging’s nach Heiligenstadt, wo die Besichtigung des «Karl Marx Hofes» als Einstieg zu den Themen Stadtentwicklung, Bevölkerungszuwachs, Wohnungsnot, das Rote Wien, Zwischenkriegszeit, Arbeiterbewegung, Architektur der Moderne eine der unzähligen Perspektiven bot, die im Laufe dieser Lehrveranstaltungen die Blicke auf Wien und seine Geschichte schulen soll.

 

 

 

 

 

Im «Karl Marx Hof» unterhalb Josef Riedls Darstellung der «Kinderfürsorge».

(c) KPH, KC

 
Die Buslinie 400 brachte uns ins barocke «Kahlenbergerdörfl», wo wir Dank einer günstigen Fügung das Privileg hatten, den renovierten Innenraum der Kirche St. Georg einen Tag vor der offiziellen Eröffnung zu besichtigen. Für die einen die erste, für andere eine weitere Begegnung mit der Legende des Heiligen Georg, dem Drachentöter.  

Als Schutzpatron des guten Wetters hat sich der Heilige Georg an diesem Tag nicht offenbart. Regen begleitete unseren steilen Aufstieg auf den Leopoldsberg und der sich bei Schönwetter so atemberaubend eröffnende Blick auf Wien blieb hinter einem grauen Schleier verborgen.

 

Möge der Ausflug dennoch die Neugierde der Incomings geweckt haben, sei’s auf Legenden um Heilige wie Georg oder Leopold, auf historische Fakten und Helden zur Befreiung Wiens, auf den Biosphärenpark «Wienerwald», auf den 21 Kilometer langen Freizeitpark «Donauinsel», auf die Architektur Wiens und seiner Umgebung, deren Zeugnisse einerseits weit ins Mittelalter zurück und andererseits in die stattfindende Moderne verweisen, nicht nur … !