Public Relations und Medienarbeit

Kurzbeschreibung:

Ziel des Hochschullehrgangs ist es, die Studierenden zu befähigen, eine strategische Kommunikationsplanung und -konzeption, ihre praktische Implementierung und eigenverantwortete Umsetzung sowohl in Non-Profit-Organisationen (z.B. Sozialeinrichtungen, Fördereinrichtungen, Bildungseinrichtungen, kirchliche Einrichtungen, öffentliche Träger*innen und privatwirtschaftliche Organisationen) als auch im Profit-Bereich in Unternehmen bzw. in selbstständiger sozial-unternehmerischer Tätigkeit fachlich fundiert, innovativ, kompetent mit einem hohen ethischen Verantwortungsbewusstsein und werteorientiertem Verständnis wahrzunehmen.

   
Zulassungsvoraussetzungen Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Master/Magister, Doktorat) bzw. können alternativ in begründeten Einzelfällen Personen ohne Hochschulabschluss im Wege der äquivalenten Eignung in das Studium an der University of Arts London (UAL) aufgrund mindestens einer der folgenden Kriterien zugelassen werden:
  • Akademische oder berufliche Erfahrung in einem fachlich relevanten Bereich („related academic or work experience“)
  • Aussagekraft der Bewerbung und Motivation („the quality of the personal statement“)
  • Aussagekräftige akademische oder berufliche Empfehlung („strong academic or other professional reference“)
Zu erwerbende 
Kompetenzen
Nach erfolgreichem Abschluss des Hochschullehrgangs verfügen die Studierenden über folgende Kompetenzen:
  • Studierende
    • kennen wesentliche Zusammenhänge zwischen Kommunikation und Kommunikationswirkungen, Argumentation und Wahrheitsansprüchen und können diese Zusammenhänge reflektieren.
    • sind sich der ethischen Verantwortung bewusst, die PR-Treibende für Medien und Gesellschaft tragen.
    • sind in der Lage, Wertehaltungen als Teammitglied oder als Führungskraft Kolleg*innen gegenüber einzunehmen und diese zum Teil ihrer Organisations- oder Unternehmenskultur zu machen.
    • kennen wesentliche Qualitätskriterien für unterschiedliche Textsorten.
    • kennen Instrumente für eine rhetorische Analyse von Texten und Reden.
    • erwerben im Hochschullehrgang Einsichten in persönliche Kommunikationsstärken und -muster durch professionelles Feedback zu eigenen Kommunikationsleistungen.
    • wissen, nach welchen Kriterien ein guter Presse-Content aufgebaut sein soll und können einen solchen selbst erstellen.
    • kennen die Qualitätsanforderungen für PR-Maßnahmen in unterschiedlichen PR-Spezialdisziplinen.
    • kennen verschiedene Medienkanäle und können in diesen professionell kommunizieren.
    • kennen die Geschichte und Entwicklung von Medien und Public Relations.
    • verfügen über ein fundiertes Basiswissen in Rhetorischer Kommunikation.
    • kennen wichtige Kommunikationsmodelle, PR-Codices und PR-Spezialdisziplinen.
    • kennen die wichtigsten professionellen Rahmenbedingungen von PR-Maßnahmen in qualitativer, rechtlicher und ethischer Hinsicht.
Sprachen Deutsch
Status Neustart: WS 20/21
Dauer 5 Semester
EC 90 ECTS-AP
Abschluss

„Master of Arts” (MA)
Anmerkung: Es handelt sich um einen Hochschullehrgang gem. § 39 Abs. 4 HG 2005 idgF, der auf andere pädagogische Berufsfelder als jene der Bachelor- und Masterstudien ausgerichtet ist. Der akademische Grad wird gem. § 64 Abs. 1 HG 2005 idgF verliehen.

Mit diesem Masterabschluss ist kein Rechtsanspruch auf ein Doktoratsstudium verbunden.

Kosten

€ 2.000 pro Semester inklusive ÖH-Beitrag und Kosten für die PH-Card


Zusätzliche Aufenthaltskosten für dislozierte Phasen können entstehen.

Studienleitung

Mag. Johannes Martschin
M  hannes.martschin(at)kphvie.ac.at

Programmmanagement

Diakon RL Philipp Rogner, MEd. BEd
M  philipp.rogner(at)kphvie.ac.at
T +43-699 12 72 77 04 

Downloads   

 

Übersicht Hochschullehrgänge