Sozialmanagement

Kurzbeschreibung:

Der Unterricht im Pflichtgegenstand „Sozialmanagement“, an der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe – Fachrichtung Sozialmanagement – erfordert Lehrkräfte, die sowohl den sozialberuflichen als auch den betriebswirtschaftlichen Aspekt in den Grundzügen beherrschen.

Im Hochschullehrgang „Sozialmanagement“ sollen daher die unterschiedlichen Eingangsvoraussetzungen der Lehrenden – Studium der Wirtschaftspädagogik bzw. Studium FH Soziale Arbeit (früher Akademie für Sozialarbeit) und FH-Sozialmanagement– so ergänzt werden, dass ein optimaler Unterricht gewährleistet wird.

Wesentliches Augenmerk wird mit dem Curriculum auf die Sicherung fachlich und methodisch-didaktisch hochwertigen Unterrichts in „Sozialmanagement“ gelegt. Elementare Bildungsziele sind neben dem Erwerb von Fachkompetenz das Erlangen von fachbezogener Methodenkompetenz, von Förderkompetenz sowie von theoriegeleiteter Reflexionsfähigkeit. Der Hochschullehrgang „Sozialmanagement“ vermittelt fundiertes, auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen basierendes Fachwissen im Bereich Sozialmanagement sowie ergänzende Unterrichtskompetenzen. Neben fachdidaktischen, fachwissenschaftlichen und pädagogisch praktischen Inhalten kommt den Bereichen der selbstreflektierenden, professionsorientierten Persönlichkeitsarbeit und der Stärkung von Selbst-, Sozial- und Systemkompetenz besondere Bedeutung zu.

 

 

Zulassungskriterien, Eingangskriterien

 
  • Aufrechtes Dienstverhältnis mit dem Bund als Lehrer/in (Vertragslehrer/in oder pragmatisiert) an einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe – Fachrichtung Sozialmanagement
  • Geplanter Unterricht im Fach Sozialmanagement
 

Zielgruppe

 
  • Lehrer/innen aus der Wirtschaftspädagogik
  • Praktiker/innen aus dem Bereich Soziale Arbeit/Sozialpädagogik/ Sozialmanagement
 

Zu erwerbende
Kompetenzen

Absolventinnen und Absolventen können

  • den Unterricht in Sozialmanagement mit wissenschaftlich fundierten Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten strukturiert vorbereiten und durchführen;
  • Unterrichtsabläufe planen, organisieren, durchführen und evaluieren;
  • Unterricht strukturiert beobachten, protokollieren und reflektieren sowie Rückmeldungen annehmen;
  • den Leistungsstand, das soziale Verhalten und die Arbeitshaltung von Lernenden unter Berücksichtigung der Diversitätsdimensionen beobachten, analysieren und die Ergebnisse in ihrem Unterricht berücksichtigen.
 

Sprachen

Deutsch

Status

laufend

Dauer

4 Semester

EC

15 ECTS-AP

Präsenz in den Modulen

252 Übungseinheiten à 45 Minuten = 16,8 SWSt.

unbetreutes
Selbststudium

186 Stunden

Abschluss

Bei positiver Absolvierung aller Einheiten können 15 ECTS-AP erworben werden.

Kosten

Es entstehen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer keine Kosten.

Termine

M4: Organisation und NPO Management:

  • 02.07.2018 - 09:00-18:30 Uhr (Raum 3.20 - Campus Krems Mitterau)
  • 03.07.2018 - 08:30-18:00 Uhr (Raum 3.20 - Campus Krems Mitterau)
  • 04.07.2018 - 09:00-18:00 Uhr (Raum 3.20 - Campus Krems Mitterau)
  • 05.07.2018 - 08:30-16:30 Uhr (Raum 3.20 - Campus Krems Mitterau)

M5: Methoden der Sozialarbeit:

  • 22.10.2018-25.10.2018 - Findet an der FH LINZ statt.

M6: Abschluss Modul

  • 25.02.2019-27.02.2019 - Präsentationen
 

Studienleitung

Werner Hofbauer, DSA
M  w.hofbauer(at)eduhi.at
T  +43-650 435 92 58

Kontakt

M  weiterbildung(at)kphvie.ac.at
T  +43-676 559 28 31