Kulturvermittlung

Kurzbeschreibung:

ISO-zertifizierte Kulturvermittlerinnen und Kulturvermittler initiieren und gestalten professionell, eigeninitiativ und/oder auftragsorientiert Kommunikationsprozesse mit Besucherinnen und Besucher über Objekte in Museen und Ausstellungen. Zielgruppen dieser Vermittlungsarbeit sind Menschen aller Altersstufen sowie aller sozialen und kulturellen Schichten (Berufsdefinition lt. Österreichischem Verband der Kunst- und KulturvermittlerInnen).

Die Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer erwerben fundierte Kenntnisse über theoretische Grundlagen, Methodik und Didaktik der Kunst- und Kulturvermittlung. Sie lernen ihre Vermittlungsarbeit zielgruppenspezifisch anzupassen und mit geeigneten Konzepten, Methoden und Materialien durchzuführen.

Der Hochschullehrgang erfüllt die Anforderungen einer umfassenden Ausbildung zur zielgruppenspezifischen Vermittlung von künstlerischen und kulturellen Inhalten in Museen, Ausstellungen, Sammlungen und im Rahmen von Veranstaltungen.

   

Zulassungskriterien, Eingangskriterien

 
  • abgeschlossene Schulausbildung
  • ausreichende Deutschkenntnisse
  • Anwesenheit bei der Informationsveranstaltung zum Lehrgang
 

Zielgruppe

 
  • Personen aus dem Kunst- und Kulturvermittlungsbereich
  • Kustodinnen, Kustoden und ehrenamtlich Tätige von Museen und Sammlungen
  • Pädagoginnen, Pädagogen, kultur- und kunstinteressierte Privatpersonen
 

Zu erwerbende 
Kompetenzen

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • können Kulturvermittlungsangebote (Führungen, Workshops etc.) zielgruppengerecht gestalten und durchführen
  • sind im Stande Museums- und Ausstellungsinhalte, sowie spezifische Themen im Rahmen von Veranstaltungen, besucheradäquat zu vermitteln
  • verfügen über notwendige Sachkenntnisse, um Zielgruppen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft (im Besonderen Schülerinnen und Schülern) entsprechend deren Bedürfnissen, künstlerische und kulturelle Inhalte in Museen und Ausstellungen sowie in Sammlungen und im Rahmen von Veranstaltungen zu vermitteln
  • können aktuelle und bewährte Methoden der Kunst- und Kulturvermittlung im Rahmen ihrer schulischen, beruflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeiten anwenden
  • sind in der Lage, gegenwärtige Kommunikationstheorien in die Praxis umzusetzen
  • beherrschen Konfliktbewältigungsstrategien und pflegen einen wertschätzenden Umgang mit Menschen
  • können Gesprächssituationen einsetzen
 

Sprachen

Deutsch

Stat

Start im Studienjahr 2017/18

Dauer

2 Semester

EC

15 ECTS-AP

Präsenz in den Modulen

144 Übungseinheiten à 45 Minuten = 108 Stunden

betreutes 
Selbststudium

16 Übungseinheiten à 45 Minuten = 12 Stunden

Selbstständiges 
Literaturstudium

255 Stunden

Abschluss

Zeugnis
„Zertifizierte/r KulturvermittlerIn“ nach ISO 17024

Kosten

€ 2.860
€ 1.600 ermäßigter Beitrag für Mitglieder des Vereins Museen und Sammlungen Niederösterreich sowie des Verbands Regionalkultur Niederösterreich mit Arbeitsbestätigung einer niederösterreichischen Kultureinrichtung (gilt auch für unbezahlt tätige Mitarbeiter/innen).
Buchung einzelner Modulteile:
1-tägige Veranstaltung € 165 bzw. € 85 ermäßigt
2-tägige Veranstaltung € 330 bzw. € 165 ermäßigt                
Vortrag: kostenfrei

Studienleitung

 
Helga Steinacher
  
 
 
Organisation:
 
Museumsmanagement Niederösterreich
 
Mag. Doris Buchmann
 
T  +43-2742 906 66-6124
   

Kontakt

 
HOL Dipl.-Päd. Fritz Nachbargauer
 
  
T  +43-2732 835 91-211
 
 
 
Downloads  
  • Titelseite - Museumsmanagement