Geragogik

Kurzbeschreibung:

Unter dieser noch jungen Wissenschaftsdisziplin versteht man die Querschnittsmaterie aus der Andragogik (Erwachsenenbildung) und Gerontologie (Alternswissenschaft). Bisweilen wird auch der Begriff Alterspädagogik verwendet. Mittlerweile findet eine Etablierung der Geragogik als selbstständige Wissenschaftsdisziplin statt. Der viersemestrige Studiengang eignet sich für alle, die mit lernenden, älteren Menschen zu tun haben.

 Das Alter wird zu einer eigenen Lebensspanne mit neuen Bedeutungen. Deshalb ist auch der Lernzugang zu älteren Personen anders zu gestalten als zu jüngeren. Dadurch ergeben sich gesellschaftliche und politische Konsequenzen, insbesondere hinsichtlich Versorgung und Pflege, aber auch bezüglich der Lebensqualität, des sozialen Eingebunden seins und der Partizipation älterer Menschen. Besonders die Partizipation, das Miteingebunden werden in einen Prozess, ist beim lebenslangen Lernen bei älteren Menschen nicht außer Acht zu lassen. Dies stellt auch das Bildungssystem vor eine neue Herausforderung und die Frage ist, welche Möglichkeiten Bildung hierfür bieten kann.

   
Zielgruppe  
 
  • Interessierte mit akademischem Grad
    (Bachelor, Master/Magister/Magistra, Doktorat)
  • AbsolventInnen von Pädagogischen Hochschulen oder Akademien (4 bis 6 Jahre Berufserfahrung)
  • Diplomierte einer beruflich verwandten Ausbildung (im pädagogischen oder im geriatrischen Bereich)
  • AbsolventInnen des Universitären Lehrgangs „Angewandte Gerontologie“ (mit Anrechnung) und des Akademielehrgangs „Geragogik“ mit Anrechnung
 
 
Zu erwerbende 
Kompetenzen
 
  • Überblick über sich verändernde Lebenslagen und Lebensstile älterer Menschen erwerben und Veränderungen kognitiver, psychischer und sozialer Fähigkeiten im Alter kennen
  • Lernen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen im geragogischen Bereich gestalten und fördern
  • Grundlagen des menschlichen Lernens und deren Anwendungsmöglichkeiten kennen
  • Einen Beitrag zur Identitätsentfaltung und zur Entwicklung einer integralen Spiritualität im Alter leisten können
  • Möglichkeiten geragogischen Handelns in der Vielfalt von Freizeit- und Kulturangeboten für älter Menschen kennen
  • Interkulturelle Aspekte im geragogischen Handeln berücksichtigen
  • Einblick in gelungene Integration älterer Menschen in den Arbeitsprozess
  • Theoretisches und praktisches Wissen miteinander verbinden und methodisch angemessen in Projekten umsetzen
  • Netzwerke zwischen unterschiedlichen Gruppierungen, die mit älteren Menschen arbeiten, aufbauen
  • Verantwortliche für Menschen mit besonderen Bedürfnissen etc. Schulen und Gruppen coachen können
 
Sprachen Deutsch
Status Neustart: Sommersemester 2019
Dauer 4 Semester
EC 90 ECTS-AP
Abschluss

Abschluss des Hochschullehrganges mit Masterabschluss und Graduierung. Die Graduierung erfolgt,

  • wenn alle Module des Hochschullehrgangs mit Masterabschluss positiv beurteilt worden sind,
  • die Beurteilung der Masterarbeit positiv ist,
  • die Masterprüfung erfolgreich abgelegt wurde und
  • die Masterarbeit elektronisch abgegeben wurde und durch Übergabe eines vollständigen Exemplars an die Bibliothek der Pädagogischen Hochschule veröffentlicht worden ist.

Nach Beendigung des Hochschullehrgangs mit Masterabschluss erhält die Studierende/der Studierende den Titel „Master of Arts (MA)".

Mit diesem Masterabschluss ist kein Rechtsanspruch auf ein Doktoratsstudium verbunden.

Kosten € 1.680 pro Semester inklusive ÖH-Beitrag und Kosten für die PH-Card
Zusätzlich Aufenthaltskosten für dislozierte Phasen können entstehen.
Programmmanagement

Diakon RL Philipp Rogner, MEd. BEd
M  philipp.rogner(at)kphvie.ac.at
T +43-699 12 72 77 04 

Studienleitung

HOL Andrea Szirch, MEd. BEd
andrea.szirch(at)chello.at
T +43-650 51 10 16 3

Downloads