Unser Angebot

  • Hochschullehrgänge bis zu 30 ECTS-AP
  • Hochschullehrgänge mit 60 ECTS-AP
  • Hochschullehrgänge mit Masterabschluss mit 90 ECTS-AP bzw. 120 ECTS-AP

    Masterabschluss: Master of Arts (MA)
    Masterabschluss: Master of Science (MSc)

bis zu 30 ECTS-AP
60 ECTS-AP
90/120 ECTS-AP (Master)
öffentlich-rechtlich
startet im WS
startet im SS
laufend
ausgebucht!
Anmeldung offen

Management – Ausbildung für Leiter*innen in Wiener Kindergärten & Hort

Die Träger*innen von Kindertagesbetreuungseinrichtungen sind für „ihre“ Einrichtungen, die Leiter*innen für die soziale, organisatorische und pädagogische Qualität des Standortes verantwortlich. Sie verpflichten sich den Standort nach den gesetzlichen Bestimmungen, dem Leitbild und den konkreten Vorgaben der Träger*innen zu führen.

Um die soziale, organisatorische und pädagogische Qualität einer Kindertagesbetreuungseinrichtung sicherzustellen, muss gewährleistet sein, dass die Leitungsfachkraft im Kindergarten/Hort über die entsprechenden Qualifikationen verfügt. Diesen immer höher werdenden Anforderungen soll mit diesem Hochschullehrgang Rechnung getragen werden.

Der Hochschullehrgang umfasst verschiedene Kompetenzen, welche besonders an die Aufgaben der Leitungsfachkraft angepasst sind und die Leitung auf ihre spezielle Aufgabe vorbereiten sollen. Die Leitung überwacht die pädagogische Qualität im Kindergarten/Hort in Absprache mit der Trägerschaft zur Schaffung optimaler Rahmenbedingungen.

Im Wiener Kindergartengesetz (WKGG §3a) wurde die Verantwortung der Leitung nun im Detail geregelt. Dies führt zu mehr Rechtssicherheit und stärkt die Rolle der Leiter*innen. Im Rahmen des Hochschullehrgangs „Management – Ausbildung für Leiter*innen im Kindergarten & Hort“ sollen entsprechend der Vorgaben aus dem Wiener Kindergartengesetz (WKGG §3a) zukünftigen Leiter*innen folgende Verantwortungsbereiche nähergebracht werden: 

  • Erstellung und Umsetzung des pädagogischen Konzepts unter Berücksichtigung des Wiener Bildungsplans 
  • Sicherung der pädagogischen Qualität in der Einrichtung
  • Zusammenarbeit mit Eltern und anderen Bildungspartner*innen 
  • Verantwortung für das Beschwerdemanagement
  • Zusammenarbeit mit der Trägerschaft der Einrichtung
  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit Behörden und sonstigen Kooperationspartner*innen
  • Personalmanagement
  • Teamentwicklung und Teamführung
  • Organisation und Verwaltung des täglichen Betriebs
  • Repräsentation der Einrichtung in der Öffentlichkeit
Träger

KPH Wien/Krems

Zulassungskriterien, Eingangskriterien

Die Teilnehmer*innen müssen eine positiv abgeschlossene Berufsausbildung in den Bereichen vorweisen: Kindergartenpädagogik/Elementarpädagogik, Sonderkindergartenpädagogik, Hortpädagogik oder Sonderhortpädagogik.

Der Nachweis von mindestens fünf Jahren Berufserfahrung im Bereich der Bildungsarbeit in einer institutionellen Bildungs- und Betreuungseinrichtung ist Vorausetzung. Schulunterrichtszeiten sind jedoch ausgenommen. Unter institutionellen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen sind hierbei folgende Einrichtungen zu verstehen: Kindergarten/Hort, Kindergruppe, Kinder- und Jugendhilfeträger, Nachmittagsbetreuung in der Schule.

Ausgezeichnete Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift werden vorausgesetzt.

Zielgruppe

Ausgebildete Kindergartenpädagog*innen

Zu erwerbende Kompetenzen

Absolventen*innen können

  • unter Berücksichtigung des Wiener Bildungsplans ein stimmiges pädagogisches Konzept erstellen und umsetzen;
  • die Sicherung pädagogischer Qualität in der Einrichtung gewährleisten;
  • die Zusammenarbeit mit Eltern und anderen Bildungspartner*innen pflegen;
  • Verantwortung für das Beschwerdemanagement entwickeln;
  • die Zusammenarbeit mit der Trägerschaft der Einrichtung z pflegen;
  • die Zusammenarbeit und Vernetzung mit Behörden und sonstigen Kooperationspartner*innen organisieren;
  • Bereiche des Personalmanagements betreuen;
  • den täglichen Betrieb organisieren und verwalten;
  • die Einrichtung in der Öffentlichkeit präsentieren.
Studienspezifische Besonderheiten

Der Hochschullehrgang wird von der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems in Zusammenarbeit mit der St. Nikolausstiftung und der Diakonie angeboten.

Sprachen
Deutsch
Status

Neustart im WS

Dauer

2 Semester

EC

19 ECTS-AP

Präsenz in den Modulen

111 Übungseinheiten à 45 Minuten = 7,4 SWSt. Übungseinheiten à 45 Minuten

Betreutes Selbststudium

63 Einheiten (Online Phase) à 45 Minuten = 4,2 SWSt. Übungseinheiten à 45 Minuten

Abschluss

Zeugnis. Bei positiver Absolvierung aller Einheiten können 19 ECTS-AP erworben werden.

Ort

Wien

Kosten

Es entstehen für die Teilnehmer*innen keine Kosten.

Studienleitung

Mag. Gabriele Bäck (KPH Wien/Krems - für Anfragen)  
M gabriele.baeck(at)kphvie.ac.at

Mag. Evelyne Frühstück (Diakonie Eine Welt-Akademie gem. GmbH)  
M evelyne.fruehstueck(at)diakonie.at

Brigitte Hausner, BA BEd (St. Nikolausstiftung - Erzdiözese Wien)  
M b.hausner(at)nikolausstiftung.at

Kontakt

Veranstaltungsmanagement

Sabrina Steineder
weiterbildung(at)kphvie.ac.at
T +43-676 559 28 31

Downloads