Das gute Leben

Begegnungen und Gespräche am 14. Oktober 2019 am Campus Krems-Mitterau.

Es war eine Begegnung der Generationen zur Podiumsdiskussion „Das gute Leben. Was uns erfüllt – ethische Voraussetzungen für eine Lebensgestaltung in sozialer Verantwortung.“ Die beiden jungen Diskutanten vom Verein Südwind Frau Olivia Tischler (Regionalstellenleiterin Wien / Projektleiterin "Welt-Klasse Unterrichten" & "Global Education Week") und Herr Stefan Kerl-Grasgruber (Bereichsleitung Kampagnen Südwind Österreich) trafen in den Gesprächen auf die beiden sehr lebenserfahrenen Gesprächspartner Herrn Hubert Gaisbauer (katholischer Publizist, Radiopionier und Buchautor) und Herrn Josef Mantler (Biowinzer). IL Heidmarie Svehla moderierte den schönen Abend. Zum einen war die Kernaussage der Diskussion die, dass das gute Leben unabhängig von Alter und Status ein Basisgut ist. Zum anderen implementiert das gute Leben auch das gute Gewissen in Form von z. B. Zuwendung, Zugehörigkeit, Zuträglichkeit und Zuversicht. Die Güte (auch im doppelten Sinne zu verwenden) soll vor der Menge stehen. Das ist der Schlüssel zum guten Leben. Ganz nach der Formel vom Verein für Südwind: ein gutes Leben für alle. Schlussendlich ist es Gebot der Stunde, dass Politik und Wirtschaft den Kurs Richtung Systemänderung nehmen. Die Agenda 2030 als Aktionsplan mit den 17 Zielen lässt hoffen.

Die erlesenen Gäste konnten im Anschluss an die Podiumsdiskussion persönliche Gespräche mit den Diskutanten und anderen führen. Es war sehr gelungene Veranstaltung und ein ganz besonders wertvoller Abend für alle.