18.3. | Tabuthema Geld oder über Geld spricht man!

Quelle: OeNB

Univ.-Prof. Dr. Ewald Nowotny: Sollen Investments ethisch-nachhaltig sein?

Über Geld spricht man nicht, man hat es. Diese Redewendung kennt fast jeder – und viele halten sich auch daran. Sie reden nicht über ihr Einkommen, das Geld auf der hohen Kante, den Preis des neuen Autos oder gar der neuen Wohnung. Das Schweigen über Geldangelegenheiten ist bei uns weit verbreitet. Wer finanziell erfolgreich ist, behält das lieber für sich und ähnlich schwierig ist es, finanzielle Misserfolge zuzugeben.
 
Dabei wäre ein offenerer Dialog über Geld sehr sinnvoll. Da basierend auf den Ergebnissen einiger Studien das Finanzwissen ausbaufähig ist, könnten Gespräche darüber durchaus helfen. Uns geht es darum über Themen wie Sparen, Verschuldung, Konsumentenrechte, Kapitalmarkt, Veranlagung, Steuern und öffentliche Finanzen zu sprechen – als Beitrag zur Stärkung der Wirtschaftlichen Allgemeinbildung. Nehmen Sie an dem zweitägigen Seminar zu "Die Finanzen im Griff - Wirtschaftliche Allgemeinbildung stärken", sie werden die Keyplayer der Österreichischen Szene der Finanzbildung kennenlernen. Das Seminar folgt in seinem Verständnis dem Grundsatzerlass zum Unterrichtsprinzip Wirtschafts- und VerbraucherInnenbildung.

Sollen Investments ethisch-nachhaltig sein?
 
Am 18.3., 17:00 - 20:00 Uhr findet ein "Ideen für Europa debattieren" - im Rahmen des Seminars und auch allein buchbar - statt. Impulsspeaker sind Univ-Prof. Dr. Ewald Nowotny, Gouverneuer der OeNB und DI Günter Lenhard, Vorsitzender stv. des Vorstandes der Oikocredit. Machen Sie mit bei der spannenden Debatte.

Nachmeldungen: Opens window for sending emailclaudia.muell(at)kphvie.ac.at

Initiates file downloadTAGUNGSPROGRAMM