Tag der Islamischen Privatschulen

Auf Initiative des Instituts Islamische Religion fand am 26.9.2019 der erste Tag der Islamischen Privatschulen an der KPH Wien/Krems statt.

Alle Schuldirektor*innen und Lehrer*innen der Islamischen Privatschulen der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGÖ) in Österreich kamen in Strebersdorf zusammen. Als Zeichen der engen Zusammenarbeit zwischen der IGGÖ und der KPH Wien/Krems dient diese Tagung der Qualitätssteigerung und Schulentwicklung an Islamischen Privatschulen. Über 100 Lehrende sowie viele Interessierte und Ehrengäste waren vor Ort vertreten.

Als Gastgeber brachte Rektor Berger seine Freude zum Ausdruck, dass auch die Islamischen Privatschulen die KPH Wien/Krems als einen Ort für die Umsetzung ihres Fortbildungsbedarfs sehen und dass mehr als 100 Kolleg*innen an dieser erstmaligen Veranstaltung teilgenommen haben. Die KPH Wien/Krems freut sich darüber, neben christlichen Privatschulen nun auch mit islamischen Privatschulen zusammenarbeiten zu können. Dr. Berger betonte in seiner Begrüßung die Bedeutung der Schulentwicklung für die Gestaltung einer zukunftsweisenden Schulkultur sowie für gute Lehr- und Lernbedingungen.

Als Träger der Islamischen Privatschulen unterstrich der Präsident der IGGÖ Mag. Ümit Vural die wichtige Integrationsleistung der Islamischen Privatschulen. Präsident Vural betonte die Wichtigkeit der Fort- und Weiterbildung für die Lehrenden an den Islamischen Privatschulen, die Relevanz des Prozesses der Schul- und Profilentwicklung an den Standorten und die Wichtigkeit der Bildungsarbeit, die an den Islamischen Privatschulen stattfindet.

 

Der inhaltliche Teil der Tagung wurde mit einem Eröffnungsvortrag von der Institutsleiterin Elif Medeni eingeleitet. Die Institutsleiterin betonte, dass es in anderen europäischen Ländern bereits einen wissenschaftlich etablierten Diskurs über Islamische Schulen gibt, während dieser in Österreich bislang weitgehend ausgeblieben ist. Ihre Freude, dass ihr Institut nun auch Fortbildungen für Islamische Schulen konzipieren und Schulentwicklungsprozesse mit begleiten darf, brachte sie zum Ausdruck.

Für die Lehrenden wurden im Anschluss verschiedene Workshops angeboten:

  • Leadership,
  • Gesundheitsförderung,
  • Potentiale heben und Achtsamkeit,
  • muslimische Schüler*innen an österreichischen Schulen,
  • Islam Basics: Theorie und Praxis,
  • islamische Kultureinflüsse in Österreich,
  • Supervision,
  • Schulentwicklung und zuletzt
  • Schul- und Sozialpädagogik.

 

Abgeschlossen wurde die Tagung mit einem Ausblick auf zukünftiges Arbeiten sowie konkrete Maßnahmen, die gemeinsam umgesetzt werden sollen. Die zahlreichen Begegnungen und Gespräche unter den vielen Schulstandorten und den Lehrer*innen bereicherten den Tag.