HS-Prof. Dr. habil. Karsten Lehmann
Visitenkarte

Karsten Lehmann ist Soziologe und Religionswissenschaftler und hat in Lancaster (Master in Religious Studies), Tübingen (Doktorat in Soziologie) und Bayreuth (Habilitation in Religionswissenschaft) studiert. 
Lebenslauf

Seine wissenschaftlichen Interessen gelten primär der Erforschung religiöser Pluralität an den Grenzen zwischen dem religiösen und anderen sozialen Feldern - wie Bildung, Politik oder Kunst. In seinen Publikationen hat er sich unter anderen mit Neuen Religiösen Bewegungen, den religiösen Vereinen von Migrantinnen und Migranten sowie der Rolle von religiös affiliierten Akteuren im Kontext der Vereinten Nationen beschäftigt.
Literaturliste

Weitere Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen: 

  • Religiöse und zivilgesellschaftliche Netzwerke ‚vor Ort’
  • Interreligiöse Kontakte / interreligiöser Dialog
  • Religiös legitimierte Gewalt
  • Religionen und (internationale) Politik
  • Methoden der empirischen Religionsforschung

Vor seinem Ruf an die KPH Wien/Krems war Karsten Lehmann (Sept. 2016) unter anderem Visting Fellow am Observatoire des Religions en Suisse an der Université de Lausanne/Schweiz sowie am Berkley Center for Religion Peace and World Affairs der Georgetown University/USA. Im Akademischen Jahr 2012/13 vertrat er den Lehrstuhl für Religionswissenschaft von Prof. Dr. Oliver Krüger an der Université de Fribourg/Schweiz. Danach war er als Leiter des Bereichs ‚Social Sciences and Statistics (3S)’ im inzwischen aufgelösten Forschungsbereich des KAICIID – International Center for Interreligious and Intercultural Dialogue tätig. Zusätzlich zu seiner Arbeit an der KPH ist Prof. Dr. Karsten Lehmann außerdem Senior Research Fellow an einem der Lehrstühle für Religionswissenschaft der Universität Wien sowie ein Mitglied der Forschungszentrums Religion and Transformation in Contemporary Society.

 

Alexandra Katzian, B.A. M.A. - gegenwärtig in Karenz
Visitenkarte

Alexandra Katzian ist Religionswissenschaftlerin und Dissertantin an der Universität Salzburg. Nach dem Bachelor Politikwissenschaft ,mit Schwerpunkt Soziologie, machte sie ihren Master in Religious Studies an der Universität Salzburg. Seit Juli 2018 schreibt sie an ihrer Dissertation aus Philosophie der Religious Studies unter der Betreuung von Prof. Dr. Anton Bucher als Hauptbetreuer und Assoz. Prof. Dr. Minas Dimitriou als Nebenbetreuer.
 

Lebenslauf

Ihre wissenschaftlichen Interessen liegen vor allem in den Populären Religionen, Pluralität und Miteinander der Religionen sowie der Frage nach den Beweggründen zwischenmenschlicher Interaktionen. Des weiteren interessiert sie sich für die Zusammenhänge von Tourismus und Religion sowie spirituelles Reisen. 

Weitere Forschungsschwerpunkte:

  • new religious movements
  • Ritualforschung
  • Fankultur aus einem religionswissenschaftlichen Blickwinkel
  • Sport und Religion
  • Religion und Recht

 

Gernot Stanfel
Visitenkarte

Gernot Galib Stanfel ist Musiktherapeut und Lehrer für Musik und Kreatives Gestalten.

Durch seine Beschäftigung mit vom Islam geprägten Künsten, begann er sich mit dem historischen Einfluss des Islam auf die österreichische Kultur zu beschäftigen und diesen systematisch zu dokumentieren. So weckte er bspw. 2008 die Erinnerung an den in Wien geborenen Gründer des Roten Halbmondes, Dr. Abdullah Karl Hammerschidt, unter anderem mit einer Gedenkveranstaltung. 2012  kuratierte er die Wanderausstellung „Ostarrichislam“ anlässlich des 100 Jährigen Bestehens des österreichischen Islamgesetzes, die unter anderem an den Universitäten Innsbruck, Salzburg, Graz und Osnabrück sowie am Islamic Art Museum in Kuala Lumpur gezeigt wurde. Stanfel unterrichtet seit 2007 am Studiengang für das Lehramt Islamische Religion für Pflichtschulen IRPA, der seit 2015 als Institut für Islamische Religion an der KPH Wien / Krems beheimatet ist und leitet u.a. die Arbeitsgruppe des Institutes für den Interreligösen Dialog. Er war von 2011 - 2020 Jahre Kulturreferent der Islamischen Religionsgemeinde Niederösterreich der IGGÖ.

Forschungsschwerpunkte:

  • Inklusion / Sonderpädagogik im Islamischen Religionsunterricht
  • Pädagogische Praxis
  • Musik in der Pädagogischen Anwendung

Im Rahmen des SIR - Spezialforschungsbereich 'Interreligiostitä' beschäftigt sich Gernot Stanfel mit der Ausstellung 'Religiöse Vielfalt an Wiener Schulen der Zwischenkriegszeit'.