Leader in Me – Jeder kann Verantwortung tragen

© KPH; JG

Der Begriff Leadership wird oft mit der Rolle von Führungskräften assoziiert. Dabei geht es bei Leadership im Kern darum, Verantwortung zu übernehmen – was in allen Positionen innerhalb einer Organisation möglich und – Stichwort Partizipation – durchaus erwünscht ist.

Daher hat sich das amerikanische Schulkonzept „Leader in Me“ zum Ziel gesetzt, die Leadership-Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern zu fördern, indem ein schulisches Umfeld geschaffen wird, in dem auch die Kinder und Jugendlichen darin gefordert und gefördert werden, Verantwortung zu übernehmen. „Leader in Me“ wurde ursprünglich als Buch von Stephen Covey im Jahre 2008 vorgestellt, mittlerweile hat sich ein globales Netzwerk von Schulen gebildet, die nach dem Modell Schulergebnisse mit Schulkultur und Leadership-Kompetenzen in Beziehung setzen.

Leadership bedeutet dabei für Covey, zunächst sich selbst leiten zu lernen („persönliche Effektivität“) und darauf aufbauend, andere zu leiten („zwischenmenschliche Effektivität“). Für die Umsetzung des Programms an Schulen wurden Best Practices für die drei Bereiche (Leadership, Kultur, Schulische Erfolge) identifiziert, die nach und nach ausgestaltet werden, von der physischen Lernumgebung über schülergeleitete Konferenzen und gemeinsame Schulziele bis zur entsprechenden Weiterbildung von Pädagog:innen sowie Partnerschaften mit Familien und Gemeinden. Den Initiativen zugrunde liegen die fünf Paradigmen des „Leader in Me“-Modells:

  • Paradigma des Leaderships: Jeder kann Verantwortung tragen.
  • Paradigma des Potenzials: Jeder hat Begabungen.
  • Paradigma der Veränderung: Veränderung beginnt bei mir.
  • Paradigma der Motivation: Pädagog:innen bestärken Schüler:innen, ihr eigenes Lernen zu bestimmen.
  • Paradigma der Ausbildung: Die gesamte Person wird entwickelt.

In der Umsetzung wird üblicherweise ein Lighthouse-Team mit Verantwortlichen für die einzelnen Entwicklungsbereiche zusammengestellt, die die Initiativen koordinieren und mit gezielten Online-Trainings weitergebildet werden sowie regelmäßig Gruppencoaching zur Verfügung gestellt bekommen. So soll die Arbeit im Kollegium gut verteilt werden.

Nähere Informationen zu „Leader in Me“ finden Sie hier.