COVID-19 Information für den Hochschulbetrieb

NEUE COVID Verordnung ab 10.01.2022 gültig

© KPH

 

An der KPH Wien/Krems gilt die 2,5G-Regel für das Betreten der Standorte.

Die Standorte der KPH Wien/Krems bleiben offen. Für Buchhaltung, Verwaltungen, Studienabteilung, Evidenz, Personalabteilung und Sekretariate gilt Home Office. Für Professor*innen wird Home-Office empfohlen. Der Forschungsbetrieb kann auch vor Ort weitergeführt werden.

  • Parteienverkehr: Notwendiger Parteienverkehr ist ausschließlich über Terminvereinbarung möglich. 
  • Campus-Bibliotheken: Unsere Campus Bibliotheken inkl. Lesesäle bleiben offen.  
  • Lehre Ausbildung: Alle Veranstaltungen der Ausbildung werden bis Ende Jänner 2022 auf Distance-Lehre umgestellt. Schulpraxis kann stattfinden.
  • Fort- und Weiterbildung: Die Veranstaltungen der Fort- und Weiterbildung wurden seit 15.11. auf online-Modus umgestellt. 


Präsenzprüfungen sind weiterhin möglich, wenn sie entsprechend kommuniziert wurden (§ 42). Diese sind bei den Institutsleiter*innen anzumelden. Ein PCR-Test mit 48 Stunden Gültigkeit muss mitgebracht werden.

 
In allen Innenräumen der KPH Wien/Krems gilt FFP2-Maskenpflicht. Nach Rücksprache mit Expert*innen gilt dies zur Minimierung des Infektionsrisikos nun auch für Vorträge oder Redebeiträge. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind jeweils nachweisliche medizinische Kontraindikation (dazu braucht es eine ärztliche Bestätigung). Interne Veranstaltungen und Besprechungen können unter der Auflage 2G (ev. plus PCR-Test) stattfinden.

ABGABESTELLEN für PCR-Tests: Wir haben in Wien am Standort Strebersdorf und in der Lacknergasse Abgabestellen für PCR-Tests (Alles gurgelt). Die Abholung wird jeweils am Dienstag und Donnerstag um ca. 9:00 Uhr erfolgen.

Das Contact-Tracing gilt weiterhin.
Die Einhaltung der Hygienemaßnahmen ist selbstverständlich. 

Die Verordnung des Rektorats gilt ab 10.01.2022.
Weitere Informationen: Mitteilungsblatt Nr. 213