Jüdische Religionswissenschaft

Forschung & Lehre
11.09.2019
10.10.2019
ph2
Wien

Vertragshochschullehrperson ph2 – Beschäftigungsausmaß 50% befristet für SJ 2019/20

Jüdische Religionswissenschaft

Tätigkeitsprofil gem. § 200d BDG 1979 bzw. § 48g VBG:

Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Bereich der jüdischen Religionswissenschaft und Religionspädagogik sowie die damit verbundene Beratung von Studierenden. Wesentlich ist der gemeinsame Aufbau und die Entwicklung von Bildungsangeboten in Aus- Fort- und Weiterbildung, in Absprache mit dem Rabbinat der Israelitischen Religionsgesellschaft und dem Rabbinat der Israelitischen Kultusgemeinde Wien. Erwartet wird die Bereitschaft zur Zusammenarbeit in Gremien der Hochschule, insbesondere Organisations- und Verwaltungstätigkeiten im Rahmen der Dienstverpflichtungen.

Die besonderen Erfordernisse für die Entlohnungsgruppe ph2 ergeben sich § 48e VBG iVm Z 22b der Anlage 1 BDG 1979.

Besondere Kenntnisse und Fähigkeiten: Erwartet wird ein abgeschlossenes Studium im Bereich Judaistik sowie eine Ausbildung in Religionspädagogik. Erwünscht wird ein facheinschlägiges Doktorat. Nachweis über Spezialisierung in mind. einem einschlägigen Bereich durch Forschung/Publikationen. Erfahrungen in der Hochschullehre und -didaktik, berufspraktische Erfahrung im schulischen Kontext ist erwünscht. Erwartet werden eine deutliche Identifikation mit der Israelitischen Religionsgesellschaft sowie die Bereitschaft zum interreligiösen Dialog.

 

Jetzt Bewerben