Für die Leitung der KPH Wien/Krems setzte die Hochschulstiftung der Erzdiözese Wien eine duale Führung ein.

Frau Mag. Katja Pistauer-Fischer, MA ist als Geschäftsführerin für die ordnungsgemäße Verwendung der Trägergelder und für die Infrastruktur (inkl. Verwaltungsmitarbeiter- Innen) verantwortlich.

HS-Prof. Mag. Dr. Christoph Berger, MA, wurde vom Protektor der KPH Wien/Krems, Kardinal Dr. Christoph Schönborn als Rektor mit der Leitung der Hochschule betraut. Er ist verantwortlich für den durch Bundesmittel finanzierten Lehr- und Forschungsbetrieb der Hochschule, er ist Vorgesetzter des an der KPH tätigen Lehrpersonals und repräsentiert die KPH nach außen.

 

Weiters ist er Vorsitzender des Rektorats, das sich aus dem Rektor und drei Vizerektorinnen bzw. Vizerektoren zusammensetzt.

Die Vizerektor/innen haben entsprechend dem Organisationsplan folgende Geschäftsfelder zu verantworten:

  • Vizerektorin für Ausbildung und Praxisschulen
  • Vizerektor für Forschung, Entwicklung und Internationales
  • Vizerektor Fort- und Weiterbildung

 

siehe auch: [Rektorat] [Geschäftsführung] [Presse Fotos]

 

 

Die KPH als Einrichtung der „Hochschulstiftung der Erzdiözese Wien“...

Betreiber der KPH Wien/Krems ist die Hochschulstiftung der Erzdiözese Wien, die der Wiener Erzbischof im Jahr 2006 errichtete. Durch das Konkordat zwischen der Republik Österreich und dem Heiligen Stuhl kommt der Stiftung eine Rechtspersönlichkeit für den staatlichen Bereich zu. Die Stiftung ist daher auch nach staatlichem Recht eine zur Ausübung der Rechtsträgerschaft berechtigte Einrichtung der römisch-katholischen Kirche im Sinne des §4 des Hochschulgesetzes 2005 (Stiftung Kanonischen Rechts).

Die KPH Wien/Krems ist demnach als eine Einrichtung des Rechtsträgers „Hochschulstiftung der Erzdiözese Wien“ eine Katholische Hochschuleinrichtung im Sinne der cc 807 – 814 CIC und der Apostolischen Konstitution „Ex Corde Ecclesiae“ vom 15. August 1990. Zugleich ist sie eine anerkannte Bildungseinrichtung im Sinne der §§ 4 bis 7 Hochschulgesetz 2005 und anerkannte postsekundäre Bildungseinrichtung im Sinne des § 51 Abs 2 Z 1 Universitätsgesetz 2002, BGBl. I Nr. 120.

Die Stiftung hat den Zweck, die „kirchliche Pädagogische Hochschule in Wien/Krems“ zu errichten, sowie diese zu erhalten und zu führen, gemeinsam mit der Diözese St. Pölten, der Altkatholischen Kirche, der Evangelischen Kirche A.B. und H.B. sowie der Griechisch-Orientalischen Kirche gemäß des von der Erzdiözese Wien mit den genannten Kirchen geschlossenen Übereinkommens sowie des Statuts der „Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems“.
Die Hochschulstiftung ist eine gemeinnützige Stiftung und nicht auf Gewinn ausgerichtet.


VR Krobath, VR Grosser, GF Pistauer, Rektor Berger, VR Weissenbäck