Großer Erfolg: Chorkonzert Eversmiling Liberty

Die rund 300 Besucherinnen und Besucher waren begeistert und honorierten die Aufführung mit begeistertem Applaus.

Am 5. Mai 2017 fand im Festsaal der KPH Wien/Krems, Campus Strebersdorf, ein schwungvolles Chorkonzert statt.

Nach drei kurzen musikalischen Darbietungen von Studierenden, den „Young KPH-Voices“, und Ana-Maria Tzekov, einer Sängerin des Chores Just For Fun, wurde eines der bekanntesten Chorwerke der Gegenwart, das Rock-Oratorium Eversmiling Liberty von Jens Johansen und Erling Kullberg, aufgeführt.

Unter der Leitung von Prof. Mag. Martin Kettner sangen zwei Chöre im Rahmen eines gemeinsamen Projekts, der KPH-Chor Wien und der in Strebersdorf beheimatete Chor Just For Fun. Insgesamt standen rund 60 Sängerinnen und Sänger auf der Bühne. Als Solisten waren Dorst Bauer (Alt) und Lukas Rapp (Tenor) zu hören. Für schwungvolle musikalische Begleitung der einzelnen Chorstücke sorgte eine sechsköpfige Rockband: Albert Reifert (Klavier), Ladi Zarosski (E-Bass), Jan Kolaja und  Michael Hemmer (Trompete), Joe Eschenbacher (Schlagzeug), Fabian Limani (Saxophon). Die Studierenden Judith Wolf (Querflöte) und Kurt Hirschfeld (Klarinette) waren nicht nur im Chor aktiv, sondern begleiteten einzelne Musikstücke auch musikalisch.

Das von den beiden Dänen Johansen und Kullberg ins Englische übertragene Stück basiert auf Texten des Oratoriums  ‚Judas Maccabäus‘ von Georg Friedrich Händel. Die hochaktuelle Geschichte aus dem Alten Testament erzählt vom brutal unterjochten Volk Israel, das um seine Befreiung ringt. Die Themen von Fremdherrschaft, Unterdrückung und dem Streben nach Freiheit werden darin mit Gospel-, Jazz- und Poprhythmen zu einem mitreißenden Oratorium aufgemischt. Die rund 300 Besucherinnen und Besucher waren begeistert und honorierten die Aufführung mit begeistertem Applaus.